th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Innere Stadt verzeichnete 2020 die meisten Neugründungen in Wien

Nur gut 600 Unternehmensgründungen weniger als 2019

Kellnerin vor Gastgarten
© Rido/Shutterstock.com

Im Jahr 2020 trotzten 8.503 Wiener der Pandemie und gründeten ein neues Unternehmen. Spitzenreiter ist der 1. Bezirk, dort gab es pro 1.000 EinwohnerInnen ca. 28 Neugründungen.
Die neuen Unternehmer sind dabei vor allem in den Branchen Immobilien- und Vermögenstreuhand, Außenhandel sowie Kunst-, Antiquitäten- und Briefmarkenhandel tätig.

Trotz enormer Herausforderungen im Pandemie-Jahr 2020 liegt die Anzahl der Neugründungen in Wien nur knapp unter dem Stand des Vorjahres. Das ist ein erfreuliches Signal für die Wirtschaft. Dass der 1. Bezirk dabei vorne liegt, freut mich natürlich besonders.
WK Wien-Bezirksobmann Dieter Steup