th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Update zu den City-Bauprojekten

WKOimBezirk ON AIR – Innere Stadt: Die Sendung vom 10.03.2021 zum Nachlesen und Nachsehen
WKOimBezirk ON AIR - Innere Stadt
© WKW/Helletzgruber

In der Sendung "WKOimBezirk ON AIR – Innere Stadt" vom 10. März 2021, 9 Uhr, live aus dem Haus der Wiener Wirtschaft sprachen Dieter Steup, WK Wien-Bezirksobmann (links im Bild) und Andreas Dillinger, Verkehrsexperte der Wirtschaftskammer Wien (rechts im Bild) über City-Bauprojekte in der Inneren Stadt.

Dabei wurde der Bogen von der Vergangenheit – mit der erfolgreich umgesetzten Begegnungszone Rotenturmstraße – über die Gegenwart – mit dem aktuellen Garagenbauprojekt Neuer Markt – bis hin zur Zukunft – mit der Umgestaltung des Michaelerplatzes gespannt.

Sendung verpasst? Oder nochmals ansehen?

Das ausführliche Gespräch mit Dieter Steup und Andreas Dillinger sowie Videobeiträge von Unternehmern aus der Inneren Stadt, die ihre Erfahrungen schildern, finden Sie hier:

Beim Videodreh wurden alle Teilnehmer negativ auf COVID-19 getestet und Sicherheitsmaßnahmen eingehalten.

Die Rotenturmstraße ist ein Vorzeigeprojekt für Begegnungszonen. Die Straße wurde stark attraktiviert und lädt in ihrer neuen Form zum Flanieren ein. Die Umgestaltung ist unter Einbindung der über 450 ansässigen Unternehmer erfolgt. Die WK Wien hat zahlreiche Veranstaltungen gemacht, um die Wünsche der Unternehmer im Planungsprozess optimal berücksichtigen zu können.

Eine Herausforderung war sicher der Zeitplan. Zwischen der Entscheidung zur Umgestaltung und dem fertigen Plan lagen nur sechs Monate. Normalerweise haben so große Projekte eine Vorlaufzeit von ein bis eineinhalb Jahren.
WK Wien-Verkehrsexperte Andreas Dillinger
Ich lade alle WienerInnen, ÖsterreicherInnen und TouristInnen ein, die neu gestaltete Rotenturmstraße zu besuchen. Die Geschäftsleute freuen sich auf Sie.
WK Wien-Bezirksobmann Dieter Steup

Was beim Neuen Markt hervorsticht, ist die starke Verkehrsreduktion. Der Platz wird zum ersten Mal seit langer Zeit wieder als solcher wahrnehmbar, da die Autos ja von der Oberfläche verschwinden. Das lässt viel Spielraum für Gestaltungen.

Die neue Stadtregierung hat die Pläne nochmals überarbeitet und versucht, mit einer intensiven Begrünung und noch mehr Bäumen der stetigen Erwärmung im Sommer durch den Klimawandel Rechnung zu tragen. Möglicherweise kann mit dem Neuen Markt eine Blaupause für einen neuen urbanen Platz mit Klimaanpassungsmaßnahmen geschaffen werden.
Andreas Dillinger

Der Umbau des Michaelerplatzes ist schon lange in aller Munde. Wir als Wirtschaftskammer Wien fordern eine baldige Konkretisierung der Planung unter Einbindung aller Beteiligten.

Der Michaelerplatz soll jedenfalls barrierefrei werden und als wichtiger Verkehrsknotenpunkt erhalten bleiben. Außerdem ist uns wichtig, dass die Bedürfnisse des Tourismus berücksichtigt werden, also dass etwa die Fiaker beibehalten werden und ein Bereich für Fremdenführer geschaffen wird
Dieter Steup


Tipp!
Weitere Videos und Sendungen von WKOimBezirk in der Mediathek.
Und hier geht's zur Voranmeldung für einen Garagenplatz am Neuen Markt.