th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Abhängen oder hoch die Wände

Lebensqualität im hippen Sonnwendviertel

Gläser mit Lebensmitteln befüllt
© WKW/Rommer

Tatsächlich kann man die Wände hochgehen im Erdgeschoss einer Hochgarage, in der boulderbar Hauptbahnhof. Dort findet man ca. 1500 m2 Kletterfläche mit bis zu 4,5m Wandhöhe in allen Schwierigkeitsstufen, für Jung und Alt. Neben zwei Standorten in Favoriten (Hauptbahnhof und Wienerberg) gibt es noch weitere vier Standorte in Österreich sowie einen Onlineshop.

Der Besuch hat sich wieder gelohnt. Ich spaziere gerne durchs Sonnwendviertel weil sich die Vielfalt ständig erweitert! Kaum war man ein paar Wochen nicht hier, entdeckt man schon wieder etwas Neues. Der Zusammenhalt unter Geschäftsleuten & Anrainern ist auch beachtlich. Es kennt hier quasi jeder jeden und wenn ein Geschäft neu eröffnet, ist es meistens Tage zuvor schon in Facebook Gruppen zu lesen mit Ankündigung des angebotenen Sortiments.
Iris Einwaller, WK Wien-Bezirksobfrau für Favoriten

Bei einem Grätzlrundgang durch das einstige Areal des Südbahnhofes stechen einem, abgesehen von Gebäuden mit ganz spezieller Bauweise, immer mehr Geschäfte in der Erdgeschoßzone ins Auge.

Man findet unter anderem den BioMio Laden, der bäuerliche Bio Produkte von Höfen und Gärten anbietet, Kenny´s Healthy Food mit seinen sehr schmackhaften Bowls und Smoothies, das 1100 Kind Gschroppengschäft mit schier unendlich vielen Spielwaren für ihre Kleinen und Kleinsten, uvm.

Auch das PrimOrama, ein kunterbuntes Tanzstudio mit Programmen für jung bis alt, bietet auf seinen 500m2 und 3 floors, ausgestattet mit Spiegelwänden, Ballettstangen, Musikanlagen und Tänzern die Staats- und Weltmeistertitel gewonnen haben, eine tolle Abwechslung.

Vor oder nach der Arbeit, findet man im Motorik Park Ausgleich um dem Alltag ein wenig zu entrinnen. Die Bäckerei Mann, das Park-Café ist dabei auch ein wesentlicher Bestandsteil. Schnell noch ein Eis von Schelato geholt und zurück an die Arbeit. Diesmal jedoch deutlich entspannter ob der Mittagspause im Helmut-Zilk-Park.

Kulinarisch wertvoll und ganz besonders in der Ausstattung sind auch die Hotels im Sonnwendviertel, die neben Zimmern für Touristen, auch Bewohner und Tagesgäste mit ihrem Angebot verwöhnen. So zum Beispiel das Hotel Schani, wo man in den liebevoll gestalteten Räumlichkeiten in außergewöhnlichem Design ein herrliches Frühstück genießen kann oder aber beim Aufenthalt in der Outdoor Sportanlage des Hotel Zeitgeist. Dort kann man am Abend dann in der Hotelbar Pergola den Tag genussvoll ausklingen lassen.

Ein Mittag- oder Abendessen im Urban`s Lounge Restaurant ist natürlich eine perfekte Ergänzung zum erfolgreichen Tag im Sonnwendviertel.

Einige von diesen wunderbaren Betrieben konnten wir bei unserem Rundgang im Frühling schon besuchen und kennen lernen. Ich freue mich schon, bei unserem Businesstreffen im Juni in der boulderbar Weitere kennen zu lernen!
Iris Einwaller, WK Wien-Bezirksobfrau für Favoriten