th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Wie erkennen wir Falschgeld?

Business-Frühstück in Rudolfsheim-Fünfhaus und Schulung der speziellen Art
Falschgeld erkennen
© WKW/Horvath

Kürzlich organisierte Peter Estfeller (WK Wien-Bezirksobmann) und Günther Haider (Vertreter der Österreichischen Nationalbank) für die Unternehmer im 15.Bezirk ein Business-Frühstück der besonderen Art: Interessierte wurden dabei geschult, wie man Falschgeld rasch erkennen kann.

Der Bezirksobmann lud dazu zu einem gemeinsamen Frühstück in der Gastronomie Kent, dessen Slogan „Die Genussadresse für türkische Spezialitäten im 15. Bezirk“ lautet. 

Sehen – Fühlen – Kippen 

Das sind die Schlagworte, die Unternehmen helfen, sogenannte „Ameisen“ zu erkennen: Jene Personen, die versuchen das Falschgeld in die Wirtschaft zu bringen.

Mit viel Ehrgeiz und Engagement, teilweise mit Lupe und Taschenlampe, wurden die Geldscheine akribisch untersucht!