th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Das Nordbahnviertel

Ein lebendiger Standort mit Aufenthaltsqualität

Bruno-Marek-Allee
© WKW/Trisko

Im Nordbahnviertel wird an vieles gedacht, um es zu einem nachhaltig belebten Standort mit hoher Aufenthaltsqualität zu machen. Der vielfältige Nutzungsmix in den Erdgeschoß-Lokalen und eine Straßengestaltung, die überdurchschnittlich breite und attraktive Aufenthaltszonen vorsieht, laden zum Flanieren, Verweilen und Shoppen ein. 

Die Bruno-Marek-Allee als Pulsader des Nordbahnviertels, die Nutzung der historischen Bestandsgebäude und die Freie Mitte sind unverwechselbare Attraktoren und Anziehungspunkt – nicht nur für die Menschen im Viertel – und tragen zur weiteren Belebung des gesamten Standorts bei.

Ankommen und Losleben!

Ein innovatives Standortkonzept und außergewöhnliche Standortfaktoren sprechen für die Geschäftslokale im Nordbahnviertel.

Eine lebendige und vielfältige Erdgeschoßzone ist Voraussetzung für das Funktionieren eines Stadtviertels. Im Nordbahnviertel treffen die Funktionen einer klassischen Handelszone auf innovative, urbane, kreative und kleinteilige Nutzungsvielfalt. Rund 25.000 m² Gewerbefläche bieten ausreichend Platz zur Entfaltung für Gastronomie, Handel, Dienstleistung, Gewerbe, Handwerk, Kunst, Kultur, Soziales und vieles mehr.