th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Die "Stoffprinzessin" Sara Martinsson

Leopoldstädter Unternehmen im Porträt
Stoffprinzessin Martinsson
© Florian Wieser
Sara Martinsson kann als Expertin in der Online-Welt bezeichnet werden. „Schon bevor wir ein stationäres Geschäft für unsere „Stoffprinzessin“ im 2. Bezirk eröffnet haben, hatten wir bereits zwei Jahre Erfahrung mit dem Online-Vertrieb”, erzählt die Unternehmerin. 

Ihr kleines, aber feines Geschäft ist auf Bekleidungsstoffe, insbesondere Wirk- und Strickware spezialisiert.

Wir verkaufen jetzt schon 50 Prozent online und 50 Prozent im Geschäft. Ehrlich gesagt, die Schließungen während der Pandemie schmerzen weniger als der Wegfall der zahlreichen Veranstaltungen wie Messen, oder Netzwerktreffen wie Nähevents in der letzten Zeit.
Sara Martinsson

Vor dem zweiten Lockdown kamen noch sehr viele Stammkunden ins Geschäft, um sich mit Stoffen einzudecken. „Die Online-Bestellungen laufen noch etwas spärlicher an, aber das wird schon wieder besser.” Als wichtige Unterstützung empfindet Martinsson den Umsatzersatz. „Das wird uns helfen, aber wir freuen uns natürlich sehr, dass das Geschäft nun wieder offen ist.”