th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Betriebsbesuche in Zeiten von Corona

Informationsfluss mit Sicherheitsabstand und MNS-Maske
Betriebsbesuche
© WKW/Götz Im Bild (v.l.): Christian Timmermann (WK Wien-Bezirksobmann für die Donaustadt) und Christian Enöckl
Für WK Wien-Bezirksobmann Christian Enöckl ist es auch in Zeiten der Corona-Pandemie wichtig, persönlichen Kontakt zu seinen Unternehmerkollegen zu pflegen – selbstverständlich mit Sicherheitsabstand und vor allem nie ohne Mund-Nasen-Schutz-Maske!

Informationsbedarf bei Kleinstunternehmen

Enöckl weiß, dass trotz umfangreichen Informationen auf der Homepage, dem Newsletter und der Hotline der Wirtschaftskammer Wien, dennoch ein großer Informationsbedarf vor allem bei den kleineren, inhabergeführten Geschäftslokalen herrscht – in der Brigittenau nicht zuletzt aufgrund der vielfachen sprachlichen Barrieren.

Daher ist es ihm ein besonderes Anliegen, auch unaufgefordert von Geschäftslokal zu Geschäftslokal zu gehen und dafür zu sorgen, dass auch die Kleinstbetriebe im Bezirk durch ihn persönlichen Kontakt zur Wirtschaftskammer Wien haben.

Beratungsthemen

Bei den Fragen der Unternehmen sticht aus den Dauerbrennern Baustellen, Schanigarten, Ladezonen und Betriebsanlagen vor allem das Thema Förderungen immer wieder hervor. Das war schon vor den ersten zwangsweisen Geschäftsschließungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie so und wurde seitdem nicht weniger …

 Daher dominierten bei Enöckls Betriebsbesuchen im Sommer 2020 alle Themenbereiche bezüglich der Corona-Hilfsmaßnahmen der Bundesregierung (Härtefall-Fonds plus Come-Back-Bonus, Fixkostenzuschuss, Kurzarbeit und Überbrückungskredite).

Der von Stadt Wien und Wirtschaftskammer Wien organisierte Gastro-Gutschein war naturgemäß bei den Gastronomiebetrieben das häufigste Gesprächsthema knapp gefolgt von Fragen zu den Regelungen bezüglich Winter-Schanigarten 2020/21.

Und quasi so im Vorbeigehen konnte auch noch über die MA 48 die Installation eines Mistkübels inkl. ‚Zigaretten-Schacht‘ an einer häufig frequentierten Kreuzung vor einem Amtsgebäude veranlasst werden, um so die Aschenbecher des angrenzenden Schanigartens eines leidgeplagten Wirtes zu entlasten.

 

Neuer Mistkübel vorm Gasthaus
© WKW/Götz
Sie sind Unternehmerin oder Unternehmer in der Brigittenau und wollen einen Besuchstermin vereinbaren? Kontaktieren Sie uns unter wkoimbezirk-20@wkw.at.

Weitere Infos in der Sidebox.