th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Bezirks Business Award Brigittenau

Das Wiener Bezirksblatt holt Brigittenauer Unternehmer vor den Vorhang
Unternehmer des Jahres 2020 - Brigitenau
© WKW/Götz

Das Wiener Bezirksblatt rief auch heuer wieder seine Leser auf, Brigittenauer Unternehmen für die Wiener Bezirksblatt Business Award Brigittenau zu nominieren und mitzustimmen.

Heuer wurden die Kategorien nach der Anzahl der Mitarbeiter unterteilt (jeweils in allen 23 Wiener Bezirken): 

  • Kleinstbetriebe (bis 9 Mitarbeiter)
  • Kleinunternehmen (10-49 Mitarbeiter)
  • Mittelbetriebe (50-249 Mitarbeiter)
  • Großbetriebe (ab 250 Mitarbeiter)

Zahlreiche Einsendungen der Brigittenauer Bezirksblatt-Leser zeugen von der Verbundenheit und der Zufriedenheit der Brigittenauer Konsumenten mit dem Engagement der Brigittenauer Unternehmen.
Eine gewisse Unschärfe bei der Zuordnung der Nominierungen zu den jeweiligen Kategorien wurde bewusst in Kauf genommen, da den Kunden die genaue Mitarbeiterzahl der jeweiligen Unternehmen selten bekannt ist.

Aufgrund des Lockdown im Frühjahr wurden die Ehrungen heuer am 22.9.2020 nachgeholt. Um ausreichend Sicherheitsabstand zu gewähren und das Ansteckungsrisiko zu minimieren, wurde ein besonderer Ort gewählt: Die Askö Sportanlage in der Hopsagasse.
 
Bezirksvorsteher Hannes Derfler und WK Wien-Bezirksobmann Christian Enöckl überreichten den glücklichen Gewinnern die Preise.
Beide betonten die Schwierigkeiten, welche die Corona-Pandemie für die Wirtschaftstreibenden verursacht und unterstrichen die Bedeutung des Unternehmertums für die Gesellschaft sowie die Wichtigkeit der lokal ansässigen Betriebe für eine funktionierende Nahversorgung im Bezirk: In der Brigittenau gibt es vom EPU bis zum Großbetrieb rund 3.600 Unternehmen mit über 5.100 Gewerbeberechtigungen, die ein breites Spektrum an Dienstleistungen und Waren im Angebot haben. Sie prägen nicht nur das Stadtbild, sondern tragen auch als Arbeitgeber zum Erfolg des Wirtschaftsstandort Brigittenau bei.

Wir gratulieren den Preisträgerinnen und Preisträgern recht herzlich:

Kleinstbetriebe

1. Platz: Gelati Serafini
2. Platz: Kreativagentur Kunstfotografin Laura Heneis
3. Platz: Feinkost Fröhlich
4. Platz: Eissalon Polly

Kleinunternehmen

1. Platz: Wojtek Installationen

Mittelbetriebe

1. Platz: Diagnosezentrum Brigittenau

Großbetriebe

1. Platz: AUVA
2. Platz: SIGMAPHARM Arzneimittel

Weitere Infos unter Links in der Sidebox.