th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Businesstreffen "E-Zustellung und Handy-Signatur"

Erstes gemeinsames digitales Businesstreffen für Hernals und Brigittenau am 11. Mai 2021 im Haus der Wiener Wirtschaft
Online-Businesstreffen
© WKW/Götz Im Bild v.l.: Christian Enöckl (WK Wien-Bezirksobmann für den 20. Bezirk) und Martina Pfluger (WK Wien-Bezirksobfrau für den 17. Bezirk)

WK-Wien Bezirksobmann Christian Enöckl ist überzeugt, dass das USP sowie die Handy Signatur zweifellos ein Schritt in die richtige Richtung zu weniger Bürokratie sei: 
Erledigungen die nur durch Behördengänge zu lösen waren können heute leicht über PC oder Smartphone erledigt werden. Es bleibt den Unternehmer/inne/n dadurch zukünftig mehr Zeit für ihren Betrieb oder für Ihre Familien.
Christian Enöckl, WK-Wien Bezirksobmann für den 20. Bezirk

Daher lud Enöckl gemeinsam mit Martina Pfluger (Bezirksobfrau für Hernals) am 11. Mai 2021 zum ersten digitalen Businesstreffen für Hernalser und Brigittenauer Unternehmer ein, bei dem Timna Kronawetter von der Wirtschaftskammer Österreich ausfürhlich zum Thema „E-Zustellung durch den Bund“ informierte.

Businesstreffen verpasst? Oder nochmals ansehen

Kein Problem, das Online-Businesstreffen inkl. Fragen und Antworten können Sie sich hier ansehen:

Was ist überhaupt die E-Zustellung, die elektronische Zustellung des Bundes?

Die Zustellung regelt die Übermittlung von Schriftstücken der öffentlichen Hand, also von Verwaltungsbehörden und Gerichten.
Unternehmen sind bereits seit 1.1.2020 lt. E-Government-Gesetz verpflichtet, an der elektronischen Zustellung des Bundes teilzunehmen.

Vier wichtige Schritte, um die E-Zustellung zu nutzen

  • Handy-Signatur bzw. Bürgerkarte aktiviere
  • Registrierung am US
  • Einrichtung des Postbevollmächtigten im US
  • Überprüfung der Registrierungsinformationen im USP

Was ist eine Handy-Signatur?

Um elektronische Zustellungen empfangen zu können bzw. um sich am USP anzumelden, muss eine Authentifizierung erfolgen. Damit ist gewährleistet, dass auch die richtige Person ‚die Post abholt.
Dies erfolgt am besten über die Handy-Signatur bzw. Bürgerkarte (alternativ auch mittels FinanzOnline-Zugangsdaten). Die Handy-Signatur (bzw. Bürgerkarte) ist eine persönliche Unterschrift, mit der man sich im Internet eindeutig identifizieren kann.

Tipp!
Sie sind Unternehmer in der Brigittenau und haben Fragen zum Thema E-Zustellung und Handy-Signatur? Oder haben Sie Ideen/Wünsche für ein weiteres (digitales) Businesstreffen? Schreiben Sie uns an wkoimbezirk-20@wkw.at

Nähere Informationen finden Sie unter Links in der Sidebox.