th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Zonierungsplan Brigittenau

Ein Pilotprojekt zur gerechten Aufteilung des Straßenraumes
Zonierungsplan
© WKW/Edinger

Beim sogenannten Zonierungsplan Wallensteinstraße handelt es sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mehrerer Magistratsdienststellen der Stadt Wien, der Bezirksvorstehung Brigittenau und der Wirtschaftskammer Wien. 

Ausgangslage 

Der öffentliche Raum im Gebiet Wallensteinstraße, Wallensteinplatz und Jägerstraße unterliegt einem sehr hohen „Nutzungsdruck“; d.h. viele verschiedene Interessen zur Nutzung des geringen Platzangebotes prallen aufeinander: Fußgänger, Schanigärten, Warenausräumungen, Parkplätze, Ladezonen usw.

Ziel

Für ein friedliches Miteinander, eine gerechte Aufteilung des Straßenraumes und eine bestmögliche Nutzung im Sinne aller wird nun ein Plan entworfen, der im Überblick regelt, welche Fläche wofür und im welchen Ausmaß genutzt werden kann.

Das ermöglicht z.B. Gewerbetreibenden einen schnellen Überblick, ob ein Ansuchen auf Bewilligung eines Schanigartens oder einer Warenausräumung Aussicht auf Erfolg hat. Umgekehrt kann die zuständige Magistratsabteilung aussichtlose Anträge sofort ablehnen. 

Die derzeitig gültigen gesetzlichen Bestimmungen bleiben davon freilich unberührt und sind von allen Beteiligten selbstverständlich weiterhin zu beachten (u.a. z.B.: Restgehsteigbreite von 2,5 Metern). 

Ab wann kann man mit der Umsetzung dieser Pläne rechnen

Bis der Plan in Kraft tritt sind noch einige verwaltungstechnische Hürden zu nehmen. Erst dann werden auch die genauen Auswirkungen auf Neuanträge und gegebenenfalls auf bestehende Bewilligungen feststehen. Mit einem Inkrafttreten ist frühestens 2020 zu rechnen.

Wir halten Sie jedenfalls auf dem Laufenden!

Sie sind Unternehmerin oder Unternehmer in der Brigittenau und haben Fragen dazu? Kontaktieren Sie uns unter wkoimbezirk-20@wk.at.