th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Tor zum Schlingermarkt 

Ein schön gestalteter Vorplatz und freie Sichtachsen
Tor zum Schlingermarkt
© WKW/Götz

Ende Sommer 2019 erfolgte die Fertigstellung des nächsten und bei weitem nicht letzten Schrittes zu Sanierung des Schlingermarktes – mehr Infos dazu unter Links in der Sidebox.
Der Markt soll von der Brünner Straße aus besser wahrgenommen werden – dafür bekam er ein "Tor zum Schlingermarkt":

Sitzgelegenheiten, Blindenleitsystem und viele Blumen

Es ist kein klassisches Tor zum Durchgehen, sondern eine freie Sichtachse von der Brünner Straße zum Markt mit mehr Freiflächen für Passanten, mehr Sitzgelegenheiten, ansprechender Begrünung und einem neuen Blindenleitsystem.
Die Kopfsteinpflaster führen linienförmig über den neu gestalteten Vorplatz und verbreitern sich zu einem Fahrbahnübergang hin zum ersten Marktstand.

Dazu war die Verlegung der Müllsammelbehälter und einiger PKW-Stellflächen nötig. Bei der Bauverhandlung achteten die Mitarbeiter der Wirtschaftskammer Wien unter anderem darauf, dass es zu keiner Reduzierung der Parkplätze kam.

Reduzierung der Durchfahrtsgeschwindigkeit

Darüber hinaus soll die Durchfahrtsgeschwindigkeit neben dem Markt reduziert werden. So bekamen die Fußgänger einen breiteren von der Fahrbahn erhöhten Übergang sowohl an der Ecke zur Brünner Straße als auch wenige Meter dahinter etwa in der Mitte des Marktes. Und Radfahrer dürfen sich über einen einen eigenen Radfahrstreifen freuen, der das Fahren entgegen der Einbahn ermöglicht.

Bildergalerie