th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Gemeinsames Schaffen im 22. Bezirk - der Schlüssel zum Erfolg

Für die Donaustadt mit seinen mehr als 8.000 Unternehmen ist es von großer Wichtigkeit, ein funktionierendes und nachhaltiges Zusammenspiel der Wirtschaft zu haben. 
Donaustadt
© xbrchx/Shutterstock
„Es gilt einen Kreislauf aufrechtzuhalten! Die Krise hat uns gelehrt, dass danach vieles anders sein wird. Dafür wollen wir gerüstet sein. Dafür brauchen wir die richtigen Rahmenbedingungen“, so Christian Timmermann, WK Wien-Bezirksobmann in der Donaustadt. 

Die Donaustadt wächst. Besonders die Gebiete in Aspern, Seestadt oder Breitenlee. Die Einwohnerzahl in der Donaustadt kratzt an der 200.000 Marke „Wir brauchen nicht nur Wohnraum, sondern auch Arbeitsplätze, was durch den Zuzug neuer Betriebe erreicht werden kann“ so Timmermann weiter. 

Vor allem beim Breitbandausbau gibt es noch Luft nach oben. Ein leistungsfähiges Breitbrandnetz ist das A&O einer vernetzten Stadt und Voraussetzung für die Zukunft. „Die Wirtschaftskammer fordert schon seit langem einen raschen Ausbau der Breitbandversorgung, damit unsere Betriebe den besten Anschluss für ihre Arbeit haben“, fordert Timmermann. Damit sichern die Unternehmer unzählige Arbeitsplätze, was wiederum zu einer starken Kaufkraft beiträgt. Kurze Wege zu den Handelsbetrieben und optimierte Onlineshops, ein bis in die Peripherie reichendes öffentliches Verkehrsnetz und Parkmöglichkeiten in den Einkaufsgrätzeln sowie Freizeit- und Bildungsangebote schließen den Kreislauf der Wirtschaft. Timmermann ist in diesem Jahr noch wichtig, gemeinsam mit den aktiven Einkaufsstraßen-Vereinen und den Unternehmern ein nachhaltiges Stadtmarketing für den 22. Bezirk voranzutreiben. Ziel ist die Förderung des lokalen Einkaufs.

Christian Timmermann unterwegs: Für WKOimBezirk ON AIR hat Christian Timmermann Unternehmen besucht und befragt, wie sie die Krise meistern. Etwa die Tanzschule Schwechat, die ihren Schülern online das Tanzen beibringt, oder die Kletterhalle Wien. Die Sendung ist in der Mediathek zum Ansehen  verfügbar.

Tipp!
WKOimBezirk Online-Businessfrühstück: 9. März 2021, 8 bis 9.30 Uhr mit Bezirksobmann Christian Timmermann zum Thema „Donaustadt: Hier wird Zukunft gemacht. Der Weg aus der Krise“.