th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Zusammenarbeit mit dem Bezirk

Neben den offiziellen Kanälen ist auch der "kurze Dienstweg", also der permanente Austausch mit Verantwortungsträgern, die Stärke von WKOimBezirk
Zusammenarbeit im Bezirk
© Martin Beer Im Bild v.l.: Christian Handler (Niederlassungsleiter Adler-Werke), Ursula Baumgartner (Bezirksvorstehung Favoriten), Günther Ferlin (WKOimBezirk) und Ernst Brankovsky (Wirtschaftskammer Wien, Verkehrspolitik)

Liesing ist ein wachsender Bezirk. Das freut nur leider nicht jeden. Wo jetzt den Grünflächen nachgeweint wird, war früher oft Brachland (zum Beispiel entlang der Südbahn) – auf gut Wienerisch eine "Gstättn". Nicht nur für die Natur war das ein Rückzugsort – auch für viele Betriebe war das ein Glücksfall, in der Stadt ohne die empfindlichen Ohren und Nasen der Nachbarschaft produzieren zu können. Bei Anlieferungen blieben die Sattelschlepper vielerorts einfach vor den Betrieben stehen und konnten in Ruhe ab- und aufladen.

Mittlerweile rücken die Bagger unaufhörlich näher an die Betriebsgelände. Interessenkonflikte zwischen neuen Bewohnern und den alteingesessenen Unternehmen sind vorprogrammiert.

Die Wirtschaftskammer ist hier als gesetzliche Interessenvertretung natürlich besonders aktiv, um Betriebsflächen zu erhalten – zum Beispiel bei Verkehrsverhandlungen und anderen offiziellen Terminen.

Neben den offiziellen Kanälen ist aber auch der "kurze Dienstweg", also der permanente Austausch mit Verantwortungsträgern, die Stärke von WKOimBezirk. WK Wien-Bezirksobmann Matthias Schiffer, der selbst Unternehmer in Liesing ist und Bezirksmanager Günther Ferlin, der hauptberuflich in der Kammer tätig ist, nehmen sich viel Zeit dafür und sind im ständigen Kontakt mit dem Bezirk. Bezirksvorsteher Gerald Bischof ist natürlich ein Anliegen, dass ein Interessenausgleich zwischen Wirtschaft und Bewohnern stattfindet. Diesen Dialog gibt es immer, egal ob gerade eine Corona-Pandemie ausbricht oder ob Wahlen anstehen. Denn das gemeinsame Ziel ist eine positive Entwicklung für Liesing.