th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Natürlich schön

Seit kurzem gibt es auf der Landstraßer Hauptstraße mit éternel eine Naturkosmetik-Manufaktur mit eigenem Shop, wo man beim Entstehen der Produkte zuschauen kann.


Firmengründerin Sihame Aziz und WK Wien-Bezirksobmann Klaus Brandhofer
© Stuhlpfarrer | WKW Firmengründerin Sihame Aziz und WK Wien-Bezirksobmann Klaus Brandhofer

Wenn man éternel in der Landstraßer Hauptstraße 130 betritt, taucht man in eine andere Geruchswelt ein: Die Pharmazeutin Sihame Aziz beschäftigt sich als Apothekerin ausgiebig mit Naturkosmetik, Phytotherapie und Kräuterheilkunde aus dem Mittelmeerraum.

Als gebürtige Algerierin legt sie dabei ein besonderes Augenmerk auf die Region Nordafrika und deren edle und zum Teil sehr seltenen Rohstoffe wie Arganöl oder Kaktusfeigenkernöl. Letzteres ist deswegen so teuer, weil man fast 500 Kilo der kleinen dunklen Samen benötigt, um daraus einen Liter Öl zu gewinnen.

Mit éternel ist die Landstraßer Hauptstraße um ein besonderes Geschäft reicher und wieder ein bisschen bunter geworden.
Klaus Brandhofer, WK Wien-Bezirksobmann für den 3. Bezirk

Nachhaltigkeit und Transparenz

Alle Produkte entwickelt Aziz selbst. Sie sind vegan und werden gemäß der Richtlinie für biologische Produktion hergestellt. Deshalb tragen sie auch die Austria Bio Garantie. Anstelle von Wasser oder Alkohol verwendet sie Blütenwasser und Aloe Vera. Wer ihr und den beiden Mitarbeiterinnen bei der Herstellung über die Schulter schauen möchte, kann das in ihrem Geschäft machen.

„Ehrlichkeit und Transparenz sind uns sehr wichtig“, betont Aziz. „Aus diesem Grund haben wir Verkauf und Herstellung nur durch eine Glaswand voneinander getrennt. Unsere Kundinnen und Kunden haben damit ein einzigartiges Kauferlebnis, das es sonst so nirgendwo gibt.“