th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Neustart für die Otto-Bauer-Gasse

Eine weitere Begegnungszone für Wien.
Die
© WKW/Kolokolow Im Bild v.l.: Larissa Reisenbauer und Verena Haller

Die Zeiten, als die Gasse nur für die Querung der Mariahilfer Straße genutzt wurde, sind vorbei. Die schmalen Gehsteige gehören der Vergangenheit an. Der dunkle Asphalt wurde durch helle freundliche Steinplatten ersetzt. 

Die
© WKW/Kolokolow Im Bild v.l.: Verena Haller und Silvia Picha

Erst jetzt ist es zu sehen, was für ein großes Potential die kleine Seitengasse der Mariahilfer Straße in sich birgt. Die ansässigen Unternehmen, und vor allem die Gastronomen, erhoffen sich die durch die Verkehrsberuhigung eine Aufwertung der Gasse. Silvia Picha (Foto), dir ihre Kunden rundum in der Hair and Beauty-Lounge, Otto-Bauer-Gasse 22, verwöhnt, begrüßt das Facelifting der Gasse und rechnet mit einem Anstieg der Passantenfrequenz und der Kaufkraft.

Die Umgestaltung in eine Begegnungszone heißen auch Kunden willkommen. So freut sich Larissa Reisenbauer (Foto ganz oben), die im Grätzl gerne einkauft, ungestört durch die Gasse flanieren zu können. 

Die
© WKW/Kolokolow