th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

„Ungerade“

Eine neue Marke im Siebensternviertel


Geschäftsinhaber und Bezirksobmann vor dem Geschäftsportal
© WKW/Kolokolow

Helena und Cetin sind die Gründer von dem kleinen Label Ungerade und des gleichnamigen Shops in der Siebensterngasse, wo nachhaltig produzierte T-Shirts in verschiedenen Farben angeboten werden.

Als kleine Marke ist es beiden besonders wichtig, bei den Produkten eine umweltfreundliche und nachhaltige Herstellung zu gewährleisten. Gleichzeitig wird einen hohen Wert auf Qualitätsstandards und ein vielfältiges Angebot gelegt.

Als Ungerade Wien liegt uns der Erhalt einer lebenswerten Welt, in der wir und nachfolgende Generationen auch in Zukunft gerne und gut miteinander leben können, sehr am Herzen. Mit unseren Produkten, die nachhaltig und fair produziert werden, möchten wir einen Beitrag für eine solche Zukunft leisten.
Cetin Avci über seine Geschäftsidee

Helena und Cetin sind überglücklich darüber, mit ihren Partnern in der Türkei einen Produktionsstandort gefunden zu haben, der nachhaltige und ökologische Textilien in kleinen Mengen herstellt und ihnen gleichzeitig vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten bietet.

T-Shirts der Marke „Ungerade“ bestehen zu 100% aus nachhaltiger, biologisch erzeugter Biobaumwolle. Die Stoffe, aus welchen die Textilien gefertigt werden, sind zertifiziert.  

Die aktuellen Designs haben Helena und Cetin zum Teil selbst entworfen und zum Teil in Kooperation mit Timon Tiefling entwerfen lassen. Von einem kleinen Wiener Atelier werden die Designs per Siebdruck auf die genähten T-Shirts gedruckt.

Markus Frömmel, der neue WK-Wien Bezirksobmann in Neubau  besuchte das kleine Geschäft in der Siebensterngasse und ist zuversichtlich, dass der 7. Bezirk der richtige Standort ist für einen Familienbetrieb mit nachhaltigen Produkten.

Unternehmerinnen und Unternehmer im Bezirk kennen sich meist untereinander und halten zusammen, so werden wir auch das neue Geschäft unterstützen und von der Vernetzung im Bezirk profitieren lassen.
Markus Frömmel, WK Wien-Bezirksobmann für den 7. Bezirk