th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Zero Emission City 2020

Wi(e)n Win – Der Weg in eine CO2-freie Stadt

Als internationales Energie- und Umweltsymposium nimmt die Veranstaltung „Zero Emission Cities“ seit 10 Jahren eine zentrale Position am Wiener Markt ein.

Die „Zero Emission Cities“ beschäftigt sich 2020 mit möglichen Wegen und Faktoren, die zu einer Absenkung der CO2-Emissionen von Städten bis 2050 führen können. Der weltweite Ausstoß von Treibhausgasen in Städten nimmt mit über 80 Prozent den größten Anteil an der Erderwärmung ein. Verkehr, Energie und Wohnen sind die Hauptverursacher der Treibhausgas-Emissionen Wiens. Für eine effiziente Vermeidung von CO2- Emissionen und um den Zielen der „Smart City Wien Rahmenstrategie“ - Senkung der Treibhausgasemissionen pro Kopf um 80 Prozent bis 2050 – gerecht zu werden, bedarf es nicht nur des weiteren Ausbaus des öffentlichen Nahverkehrs, eines kontinuierlichen Umstiegs auf Energiealternativen wie grünes Gas und grünen Wasserstoff, sondern auch einer Gebäudesanierung im Bestand.

Die Zero Emission City 2020 widmet sich den Themenkomplexen:

Zukünftige Wärmeversorgung

Wie kann Wien, trotz starkem Bevölkerungswachstum, seinen Heizenergieverbrauch weiter senken bzw. klimafreundlicher gestalten? Welche Rolle spielen Grünes Gas und Wasserstoff?

Energieeffizienz in Gebäuden

Ziel ist es, einerseits den Energieverbrauch durch Altbausanierung und effizientere Neubauten konsequent zu verringern, und andererseits die bestehende Energiemenge zunehmend zu dekarbonisieren, sowie durch den Einsatz von erneuerbaren Energieträgern zu substituieren.

Mobilität

Im dritten Themenbereich wird der Frage nachgegangen, wie die Versorgung sowie die Güterlogistik einer Großstadt wie Wien in Zukunft möglichst umweltfreundlich gelingen kann.

Im Generationentalk diskutieren Jung und Alt miteinander, wie der Umstieg in eine CO2-freie Welt aus ökologischer und ökonomischer Sicht erfolgen kann, damit auch die nächsten Generationen ein lebenswertes Umfeld vorfinden. Die Zero Emission City 2020 versteht sich als Plattform, bei der die besten, aktuellsten und branchenübergreifenden Konzepte, Projekte und Initiativen für die Weiterentwicklung Wiens zur CO2-freien Musterstadt präsentiert und ein aktiver Wissens- und Knowhow-Austausch im Sinne des Netzwerkgedankens initialisiert bzw. gefördert werden.

Rund 500 Gäste aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Stadtverwaltung/Politik werden den Keynotes, Diskussionsrunden und Best Practice Beispielen der nationalen und internationalen Experten folgen. 

Moderatorin Claudia Reiterer führt durch spannenden Nachmittag

Durch das Symposium führt in gewohnt eloquenter Weise die langjährige ORF- Journalistin und Moderatorin Claudia Reiterer.

Während der Pausen können Informationsstände der Sponsoren und Partner mit Wissenswertem zu und um das diesjährige Thema besucht werden.

Datum: Dienstag, 21. Jänner 2020, 13:00 – 20:00 Uhr
Ort: Rathaus Wien, Festsaal, Lichtenfelsgasse 2, 1010 Wien
Nur mit Anmeldung. Eintritt frei.

Jetzt anmelden

Logo
© WKW