th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

19. Vernetzungsfrühstück von Zukunft.Frauen mit TOP-Frauen aus der Wirtschaft

WKÖ GS Karlheinz Kopf begrüßte Bundesministerin Margarete Schramböck als Ehrengast
Karlheinz Kopf Margarete Schramböck
© Zukunft Frauen

Am 2.5.2022 fand nach Covid-bedingter Pause das 19. Vernetzungsfrühstück von Zukunft.Frauen auf Einladung von Karlheinz Kopf, Generalsekretär der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) statt. Das Erfolgsprojekt Zukunft.Frauen ist eine gemeinsame Initiative der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), dem Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) und der Industriellenvereinigung (IV), mit dem Ziel, qualifizierte Frauen auf ihrem Weg in die Führungsetage zu unterstützen und sie gezielt auf Aufsichtsrats- und Managementpositionen vorzubereiten.

Rund 90 Absolventinnen und Teilnehmerinnen des aktuellen 20. Durchgangs folgten der Einladung ins Haus der Wirtschaft, in die Christoph Leitl Lounge. Neben Andreas Pangl (Generalsekretär Österreichischer Raiffeisenverband) seitens dem Beirat von Zukunft.Frauen, waren auch Gerlinde Layr-Gizycki (Vorsitzende des Zukunft.Frauen-Alumnae Club) und Michaela Kern, (Programmleiterin von Zukunft.Frauen) unter den Gästen.

Als Ehrengast wurde Margarete Schramböck, Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, begrüßt. In ihrer Keynote gab sie Einblicke in ihren persönlichen Karriereweg und ging auch auf aktuelle wirtschaftspolitsche Herausforderungen ein.

Nach verschiedenen Funktionen bei Alcatel übernahm Schramböck 2002 die Geschäftsführung der NextiraOne in Österreich, später auch in Deutschland. Nach Übernahme des Unternehmens durch Dimension Data 2014 fungierte Schramböck als Managing Director, bis sie 2016 die Geschäftsführung in der A1 Telekom Austria übernahm. Seit 2017 ist Margarete Schramböck Mitglied in der Bundesregierung und verantwortet aktuell das Ressort für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort.

„Frauen sollen nicht nur in Entscheidungen eingebunden sein, sondern auch Entscheidungen treffen“, zeigt sich sich die Bundesministerin überzeugt, dass es mehr Frauen in Top-Führungspositionen braucht. Frauen stellen 50% der Bevölkerung, deshalb sollten sie auch in allen Bereichen vertreten sein, so Schramböck. Sie sieht es als wichtige Aufgabe und große Motivation in ihrer täglichen Arbeit, sich besonders für die nächsten Generationen einzusetzen.

Karlheinz Kopf und Margarete Schramböck gratulierten den vor Ort anwesenden Absolventinnen des 18. Durchgangs von Zukunft.Frauen zum erfolgreichen Abschluss. Ausgezeichnet wurden Susanne Blatnig-Stissen, Unternehmensberaterin Projekt & Interim Managerin Marketing & Sales, Martina Denich-Kobula, geschäftsführende Gesellschafterin der Denich Real Immobilienservice GmbH, Birgit Fux, Geschäftsführerin von Make-A-Wish Österreich, Andrea Sassen-Abfalter, Leiterin Legal & Compliance der Oesterreichischen Kontrollbank, Susanne Svejda, Vice President Ground Operations & Nominated Person Ground Operations der Austrian Airlines AG, Claudia Wimmer, Private Banking Wealth Managerin von Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG sowie Julia Zdrahal-Urbanek, Managing Partner AltoPartners Executive Search.

Herzliche Gratulation an alle Absolventinnen des 18. Durchgangs, wir wünschen viel Erfolg beim Erreichen der persönlichen Karriereziele. 

Zur Fotogalerie

Zum Abschlussfilm Zukunft.Frauen.18