th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Abschlussveranstaltung Zukunft.Frauen.13

Wir gratulieren den Absolventinnen des 13. Durchgangs

Am 6.3.2018 fand die Abschlussveranstaltung des 13. Durchgangs statt. Die 25 Absolventinnen wurden im Rahmen einer Festveranstaltung im Marmorsaal des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort ausgezeichnet und erhielten die Diplome von den Vertretern der Partnerorganisationen WKÖ-Generalsekretärin Anna Maria Hochhauser, Bundesministerin Margarete Schramböck und Vize-Generalsekretär der Industriellenvereinigung Peter Koren.

Die Bundesministerin betonte in ihrem Interview, dass das Thema Frauen in der Wirtschaft für sie eine Herzensangelegenheit sei. Um den Anteil der Frauen in Management- und Aufsichtsratspositionen zu erhöhen, brauche es neben Mut und Eigeninitiative gute Rahmenbedingungen sowie gezielte Maßnahmen, die bei den Frauen direkt ansetzen. „Ziel ist es, qualifizierte Frauen auf ihrem Weg an die Spitze zu unterstützen, sie zu fördern, sie in ihrem Selbstbewusstsein zu stärken und für Management- und Aufsichtsratspositionen vorzubereiten“ bekräftigte die Ministerin.

„Frauen in Führungspositionen zu fördern, ist ein ureigenes Anliegen der Wirtschaft und eines jeden Betriebs. Vor allem wirtschaftliche Gründe sprechen dafür, das Potential von Frauen zu nutzen. Mit dem Programm Zukunft.Frauen gibt es dafür ein hervorragendes Instrument. Es stattet Frauen nicht nur mit den Kenntnissen aus, die sie auf ihrem Karriereweg brauchen, sondern bietet auch die Bühne für die Vernetzung mit anderen Frauen“, sagte Anna Maria Hochhauser, Generalsekretärin der WKÖ.

Vize-Generalsekretär der Industriellenvereinigung Peter Koren stellte fest: „Wir sind seit Jahren gerne Partner von Zukunft.Frauen, da wir überzeugt sind, dass eine stärkere Repräsentanz von Frauen in Führungspositionen positive Auswirkungen auf den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen hat“.  Der Industrie sei es dabei ein besonderes Anliegen, mehr Frauen für Karrieren im Bereich der Technik und Naturwissenschaften zu motivieren.

Das Programm bietet eine gelungene Kombination aus praxisrelevantem Lernen von Fachleuten und spezifischem rechtlichen und wirtschaftlichen Fachwissen, das für Aufsichtsfunktionen notwendig ist. Das Erfolgsgeheimnis ist die gelungene Verbindung von Workshops, Netzwerkaufbau, Mentoring-Programmen und den zahlreichen Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch zwischen Teilnehmerinnen und Führungspersönlichkeiten.

Zukunft.Frauen findet immer mehr Zuspruch, mit dem 13. Durchgang haben bereits 287 Frauen das Programm absolviert und der 14. Durchgang startet im September 2018. Die Termine sind bereits fixiert!

Bilder von der Abschlussveranstaltung