th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

FAQ

Häufige Fragen und Antworten zu Zukunft.Frauen
Stand:

Was will Zukunft.Frauen erreichen?
Ziele des Führungskräfteprogramms:

  • Mehr Frauen in Management- und Aufsichtsratspositionen zu etablieren
  • Führungspositionen für Frauen attraktiv zu machen
  • Motivierte und gestärkte Frauen, die höhere Positionen anstreben und sich dafür
  • bewerben
  • Vernetzte Frauen, die als Führungskräfte in der Öffentlichkeit präsent sind
  • durch mehr Frauen an der Spitze einen ökonomischen Vorteil für österreichische Unternehmen zu erzielen
  • die Unternehmen bzw. Entscheidungsträger für dieses Thema zu sensibilisieren


Wer ist die Zielgruppe von Zukunft.Frauen?
Das Programm ist auf Frauen maßgeschneidert, die sich in Unternehmen in den obersten Führungsebenen befinden und auf dem Weg ins Top-Management, in den Vorstand beziehungsweise in den Aufsichtsrat sind.

Außerdem sprechen wir Frauen an, die selbständig erwerbstätig und auf dem Weg in Aufsichtsratspositionen sind. Das sind Frauen, die in führender Position im eigenen Unternehmen tätig sind.


Warum erfolgt die Nominierung durch das Unternehmen?
Um zu gewährleisten, dass das Programm Zukunft.Frauen Teil eines größeren Karriereplans innerhalb des Unternehmens für die jeweilige Kandidatin ist, erfolgt die Nominierung durch das Unternehmen, bei der die Kandidatin angestellt ist. Die Geschäftsführungs- bzw. Personalleitungsebene wird dadurch für das Thema Förderung von Frauen im Unternehmen sensibilisiert.

Selbstständige Frauen, die in führender Position im eigenen Unternehmen tätig und eine Aufsichtsratsposition anstreben, nominieren sich selbst.


Wie erfolgt die Auswahl durch den Beirat?
Die Bewerbungsunterlagen der Teilnehmerinnen werden dem Beirat vorgestellt. Danach entscheidet dieser nach den Grundsätzen der Zielsetzung des Programms und der Eignung im Sinne der Zielgruppe (siehe Auswahlkriterien), ob die Kandidatin am Programm teilnehmen wird.

Wann erfahre ich, ob ich als Bewerberin genommen werde?
Unmittelbar nach Ende der Bewerbungsfrist werden die gesammelten Unterlagen dem Beirat zugesandt. In einer Auswahlsitzung wird über die Teilnahme entschieden. Die Bewerberinnen erfahren im Anschluss über ihre Auswahl.

Wie hoch sind die Kosten pro Teilnehmerin?
Die Kosten für das Programm Zukunft.Frauen belaufen sich auf € 3.600,00 exkl. USt (Module, Kamingespräche, Unterlagen und Seminarverpflegung sind inkludiert).


Wird Zukunft.Frauen fortgesetzt?
Durch das große Interesse an Zukunft.Frauen wird das Programm bereits seit dem Start im Herbst 2010 fortgesetzt. Der Nähere Details finden Sie unter Termine.


Wie gestaltet sich die Abschlussveranstaltung, welche Art der Präsentation wird von den Teilnehmerinnen erwartet?
Die Abschlussveranstaltung von Zukunft.Frauen, die jeweils am Ende der 8 Module im BMWFW stattfindet, dient vorrangig der Präsentation der Teilnehmerinnen und dem Networking.
Geladen werden hochrangige Persönlichkeiten der Wirtschaft und des öffentlichen Lebens, die Teilnehmerinnen des Programms sowie deren Gäste aus dem beruflichen und privaten Umfeld, alle Vortragenden, Beiratsmitglieder und Vertreter/innen der initiierenden Organisationen.
Für die Teilnehmerinnen bietet sich die Möglichkeit, ihre Erfahrungen durch dieses Programm, die dadurch erreichte Kompetenzerweiterung, die gewünschten nächsten Karriereschritte bzw. persönliche Tipps weiterzugeben.