Illustration CO2-Fußabdruck: Mittig grüne Fußsohlen auf Erdkugel deren Umrandung sich zu Bodenfläche verjüngt, darauf Gebäude, Autos , Windräder und Bäume, ringsum Blätter und grüne Kreise mit weißen Symbolen wie Wolke mit Schriftzug CO2 und weitere
© Deemerwha | stock.adobe.com
Kunststoffverarbeiter, Fachvertretung

Online-Veranstaltung zum Thema CO2-Abdruck

Tool zur Ermittlung von CO2-Emissionen bei Produkten und Unternehmen

Lesedauer: 1 Minute

22.11.2023

In einem Online-Termin am 11. Jänner 2024, 15:00-17:00 Uhr, stellt die Bundesinnung gemeinsam mit dem Geschäftsführer der FRED GmbH die Verbändeinitiative und das Tool FRED vor und zeigt auf, wie die Mitglieder des österreichischen Kunststoffverarbeitergewerbes das Tool günstig für die Ermittlung der eigenen CO2-Emissionen nutzen können. 

Anmeldung per Mail bitte bis 7.1.2024 an: kunststoffverarbeiter@wko.at

Über FRED:
Der Carbon Footprint Rechner FRED bietet eine schlanke und verlässliche Lösung für die Berechnung des CO2-Abdrucks eines Produktes oder des gesamten Unternehmens (PCF / CCF). Die Methodik ist nach DIN ISO EN 14067 validiert und greift auf branchenspezifische Expertendatenbanken zurück. Das Tool ermöglicht die präzise Ermittlung eines Carbon Footprints, die Analyse nach Hotspots und Scopes sowie die einfache Bewertung von Veränderungen (Material, Prozess, Provider, etc.).

FRED zielt vorrangig auf mittelständische Zulieferunternehmen und wird bereits in den Branchen Gießereiindustrie, Massivumformung, Technische Kunststoffprodukte, Federnhersteller, Schraubenhersteller, Drahtzieher, Drahtweber, Drehteileindustrie und Blechumformung genutzt.