th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Förderung von Weiterbildungskursen

Das Landesgremium Salzburg des Maschinen- und Technologiehandels fördert be­stimmte Weiterbildungskurse seiner aktiven Mitglieder im Rahmen der geltenden Förderrichtlinien.

Das Salzburger Landesgremium des Maschinen- und Technologiehandels fördert bestimmte Weiterbildungskurse seiner aktiven Mitglieder im Rahmen der nachstehenden – für Anträge ab 24. Februar 2017 geltenden – Förderrichtlinien.

Je Mitglied wird pro Jahr eine in Österreich absolvierte Weiterbildungsveranstaltung mit je € 100,- für berufsbezogene Weiterbildungskurse sowie € 150,- für gesetzlich verpflichtende Weiterbildungskurse der tatsächlich vom Mitglied bezahlten Kurskosten vom Landesgremium Salzburg des Maschinen- und Technologiehandels über Antrag gefördert. Die Auszahlung erfolgt nur solange der Fördertopf für das Jahr 2017 nicht ausgeschöpft ist.

Die aktive Mitgliedschaft im Salzburger Landesgremium des Maschinen- und Technologiehandels muss bereits im Zeitpunkt des Kursbesuches vorliegen und darüber hinaus (mind. 6 Monate) andauern. Anträge auf Förderung können erst nach Absolvierung des Kurses und Bezahlung der Kurskosten gestellt werden und sind bis längstens 6 Monate nach Kursende einzubringen bei:

Anna Ljesevic
T +43 662 8888 253
F +43 662 8888 960 253
E aljesevic@wks.at

 

Nachstehende Personen müssen/können den Weiterbildungskurs besucht haben:

  • UnternehmerIn (bei Gesellschaften der/die handels- bzw. gewerberechtliche GeschäftsführerIn, Vereinen der Obmann/-frau), oder
  • im Unternehmen mittätige Ehegatten, Lebensgefährten und Kinder der oben genannten Personen, oder
  • Prokuristen sowie
  • Mitarbeiter des Unternehmens.