th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Bäderpersonalausbildung Steiermark

Modulare Ausbildung des Berufszeiges der Bäder Steiermark.

Auf Grund der Bestimmungen des Bäderhygienegesetzes sind Berufszweigmitglieder verpflichtet, ausgebildetes Bäderpersonal zu beschäftigen. In der ÖNORM S 1150 wurde im Modulsystem festgelegt, welches Wissen das Bäderpersonal dafür aufweisen muss.

Auch Nicht-Berufszweigmitglieder, die Bade- und Saunabereiche anbieten (z.B. Hotels, Schulen etc.) unterliegen dem Bäderhygienegesetz und werden im vermehrten Ausmaß seitens der Betriebsanlagenbehörden aufgefordert, nach oben angeführter ÖNORM S 1150 geschultes Bäderpersonal auszubilden.

Der Berufszweig der Bäder bietet drei Module aus dieser geltenden ÖNORM zur Ausbildung an.

Der nächste Kurs findet voraussichtlich im Herbst 2023 statt. 

Modul 1: Badeaufsicht

Dieser Kurs dient als Vermittlung von Grundkenntnissen, die von Badeaufsichtsorganen in kleinen Hotelbädern oder von Aushilfskräften benötigt werden.

Modul 2: Saunawart

Dieser Kurs dient als Vermittlung von Kenntnissen, die von Aufsichts- und Betreuungsorganen in Saunaeinrichtungen benötigt werden.

Modul 3: Badewart

Dieses Modul entspricht in groben Zügen dem bereits seit Jahren erfolgreich durchgeführten Bademeisterkurs. Die Absolvierung des Badewart-Moduls deckt auch das Modul „Badeaufsicht“ und „Saunawart“ ab.


Prüfung

Alle drei Module enden mit einer schriftlichen Prüfung in Form eines Multiple-Choice-Tests.

Hinweis

Der 16-stündige Erste-Hilfe-Kurs sowie der Wasserrettungs-Helferschein sind bereits Voraussetzung für die Prüfung, wobei diese Ausbildungen nicht länger als 5 Jahre zurückliegen dürfen (Modul 1 und 3). Für Modul 2 (Saunawart) genügt der Nachweis über den 16-stündigen Erste-Hilfe-Kurs. Der Nachweis dieser Ausbildungen ist bei Kursbeginn vorzulegen. Ansonsten kann zwar die Prüfung absolviert werden, eine Bestätigungsurkunde wird aber erst mit Nachweis der Erste-Hilfe- und Wasserrettungsausbildung ausgestellt.

Tipp!

Finden Sie den passenden Kurs in Ihrem Bezirk.

Ausbildungsprogramme des des Roten Kreuz


Stand: