th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Bhutan: Informationen zu Wirtschaft, Recht und Steuern sowie Reisen

Sie wollen in Bhutan erfolgreich sein? Hier finden Sie die wichtigsten Informationen und Ansprechpersonen

Die Wirtschaft in Bhutan

Bhutans Wirtschaft wuchs im Jahr 2017-18 um 6,8% auf ein Bruttoinlandsprodukt von USD 2,6 Mrd. Für das Jahr 2018-19 wird ein Wachstum von rund 6,9% prognostiziert. Damit kann Bhutan den positiven Trend der letzten Jahre weiter aufrecht erhalten und scheint sich von dem Wachstumseinbruch 2013 (nur 2,1%) endgültig erholt zu haben. 

Besondere Entwicklungen

Die nächsten Parlamentswahlen finden am 20. Oktober 2018 statt, es wird ein Sieg der regierenden „Volksdemokratischen Partei“ erwartet. Wahlen fanden bisher zweimal statt. Bei den ersten Wahlen 2008 konnte die „Bhutanische Partei für Frieden und Wohlstand“, die dem König nahesteht, einen überragenden Sieg verzeichnen. Im Jahr 2013 übernahm indes die „Volksdemokratische Partei“ die Mehrheit. Zurückzuführen ist der Regierungswechsel u.a. auf die Bemühungen des damaligen bhutanischen Premierministers, die historisch schlechten Beziehungen mit China zu verbessern: die beiden Nachbarstaaten halten weiterhin keine offiziellen diplomatischen Beziehungen, es finden jedoch regelmäßig vertrauliche Gespräche zu den offenen Grenzstreitigkeiten statt. 2017 kochten die Grenzstreitigkeiten hoch als indische Truppen (die militärische Schutzmacht von Bhutan) die Grenze zu China überquerten. Mittlerweile hat sich die Situation wieder etwas beruhigt. Nach dem Besuch des chinesischen Vizeaußenministers Ende Juli 2018 wurde eine Wiederaufnahme der jährlichen Grenzgespräche angekündigt. Indien verfolgt die Grenzgespräche und die Annäherung mit China genau, v.a. im Hinblick auf den Siliguri-Korridor zwischen Nepal und Bhutan. Es unterstützte 2013 den Regierungswechsel indirekt durch die Streichung der Subventionen für Benzin während des Wahlprozesses. 

Bhutan konnte zwar in den letzten Jahren Wachstumsraten von über 6 % verzeichnen, doch lag dies hauptsächlich an den hohen Investitionen der Regierung, vorrangig in den Bau von Wasserkraftwerken. Durch diese eher einseitige Unterstützung ergaben sich Probleme, die nunmehr zu bewältigen sind. Mangelnde wirtschaftliche Diversifikation und fehlende fachliche Ausbildung von Facharbeiterinnen und Facharbeitern gelten als wichtiger Hintergrund der aktuellen Arbeitslosenraten. Die neu geschaffenen Arbeitsplätze im Wasserkraftsektor entsprechen nur teilweise dem durchmischten Ausbildungsprofil der Bevölkerung. 

Wirtschaftsbeziehungen mit Österreich

In der ersten Hälfte 2018 wurden Waren im Wert von EUR 0,46 Mio. exportiert und EUR 0,04 Mio. importiert. Das Handelsvolumen mit Bhutan erreichte im Jahr 2017 EUR 3 Mio. Die österreichischen Exporte versiebenfachten sich (+629 ) auf fast EUR 2,9 Mio. Die Importe nahmen ebenfalls stark zu und stiegen um 321 % 
auf rund EUR 127.000. So ergibt sich für Österreich im Jahr 2017 eine positive Handelsbilanz von EUR 2,5 Mio. Auch wenn Bhutan für Österreich nur auf Rang 147 der Exportnationen liegt, so ist umgekehrt Österreich für Bhutan ein sehr wichtiger Handelspartner, was die herausragenden Beziehungen Österreichs zu dem kleinen Land unterstreicht. 

Haben Sie Fragen? Das AußenwirtschaftsCenter New Delhi ist gerne für Sie da!

Ausführliche Informationen über die Wirtschaftslage und die wirtschaftliche Entwicklung finden Sie in der Vollversion des AUSSENWIRTSCHAFT Wirtschaftsberichts aus Bhutan.

Einen Überblick über die wichtigsten Daten zu Wirtschaft, Politik und Gesellschaft bietet das Länderprofil Bhutan der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA und der Stabsabteilung Statistik.

Darüber hinaus steht Ihnen das AußenwirtschaftsCenter New Delhi für Auskünfte und eine persönliche Beratung zur Verfügung: Schicken Sie einfach ein E-Mail oder rufen Sie uns an.

Recht und Steuern in Bhutan

Das Team des AußenwirtschaftsCenter New Delhi hat ein breites Fachwissen und Erfahrung bei lokalen Rechts- und Steuerfragen, das Ihnen für eine juristische und steuerliche Erstberatung gerne zur Verfügung steht. Sollte Ihre Anfrage einer rechtsanwaltlichen Expertise bedürfen, haben wir ein großes Netzwerk an deutsch- und landessprachigen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten. Schicken Sie einfach ein E-Mail oder rufen Sie uns an.

Österreich hat mit zahlreichen Staaten Doppelbesteuerungsabkommen abgeschlossen. Diese regeln, welchem Staat das Besteuerungsrecht gegenüber einem Unternehmen zukommt, womit eine doppelte Besteuerung bei grenzüberschreitenden Aktivitäten verhindert wird. 

Das Bundesministerium für Finanzen stellt weitere wichtige Informationen sowie eine Liste aller österreichischen Doppelbesteuerungsabkommen zur Verfügung.

Nach Bhutan reisen

Bhutan ist ein kleines Land hoch im Himalaya mit einer Bevölkerung von etwa 750.000 Einwohnern. Aufgrund der geringen Bevölkerungsanzahl und der sehr spirituellen Lebensart der Menschen laufen in Bhutan die Uhren etwas anders. Bei einem Besuch sollten Sie die ausgezeichnete, aber überaus scharfe Küche probieren! Besonders beliebt ist Chili Cheese und mit Pfeffer gefüllte Chilischoten. Besuche von Tempeln, vor allem Tigers Nest und Punakha Dzong sind zu empfehlen. 

Lesen Sie mehr über Reisen nach Bhutan.