th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Nach Bulgarien reisen

Die österreichischen Wirtschaftsdelegierten kennen nicht nur die lokale Wirtschaft: Sie sind auch Ihre persönlichen Reiseführerinnen und Reiseführer

  

Reiseinformationen

Damit Sie sicher ankommen und nicht vor verschlossenen Türen stehen, geben Ihnen unsere Wirtschaftsdelegierten einen Überblick über die wichtigsten Informationen zu An- und Abreise, Feiertagen und Geschäftszeiten sowie Sicherheitshinweisen. So kann auf Ihrer Geschäftsreise nichts mehr schiefgehen.

Reiseinformationen finden Sie darüber hinaus im Länderreport Bulgarien

Einreise

EU-Staatsangehörige dürfen mit ihrem Personalausweis bzw. Reisepass einreisen und sich bis zu drei Monaten in Bulgarien aufhalten. Für einen längeren Aufenthalt ist eine Genehmigung für den langfristigen Aufenthalt nötig. Diese kann man innerhalb von drei Monaten ab Einreise bei der Fremdenpolizei (Boulevard Maria Luisa 48, Sofia) persönlich beantragen.  

Feiertage und Geschäftszeiten

Feiertage 2019

01.01. Neujahrstag
03.03. Nationalfeiertag 
26.04. Karfreitag (BG)
29.04. orthodoxer Ostermontag (BG)
01.05. Tag der Arbeit

06.05. Tag der Tapferkeit und der bulgarischen Armee 
24.05. Kulturtag
06.09. Tag der Vereinigung 
22.09. Tag der Unabhängigkeit 
24., 25. und 26.12. Weihnachten

Geschäftszeiten in Behörden, Banken, z.T. auch Firmen: meist Montag bis Freitag, 8.30/9.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 17.00 Uhr. Lebensmittelgeschäfte: von 7.00 bis 19.00 Uhr (nicht einheitlich), andere Geschäfte: 10.00 bis 19.00, teilweise auch an Samstagen und Sonntagen; 24-Stunden-Shops und auch Einkaufszentren haben generell täglich geöffnet.

Sonstige Informationen

Landessprache: Bulgarisch (kyrillische Schrift); Zeitverschiebung: MEZ bzw. MESZ plus eine Stunde; Strom: 220 Volt, 50 Hz, DIN-Stecker; Trinkgeld: ca. 5 - 10 % des Rechnungsbetrages, je nach Zufriedenheit.   

Sicherheit 

Notrufnummern: Euro-Notruf: 112, Rettung: 150, Polizei: 166, Feuerwehr: 160, Pannenhilfe, Abschleppdienst: 143, 146

Weitere Sicherheitsinformationen zu Bulgarien finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres.

Die Wirtschaftskammer Österreich übernimmt keine Gewähr bzw. Haftung für die Vollständigkeit der Reiseinformationen sowie gegebenenfalls daraus resultierende Schäden.

Hotels und Restaurants

Die österreichischen Wirtschaftsdelegierten kennen die lokale Wirtschaft. - In jeder Hinsicht!

Vom Lokal um die Ecke für den Business-Lunch bis hin zum Fünf-Sterne-Restaurant für Ihren Vertragsabschluss: Hier finden Sie Restaurant- und Hoteltipps für jede Gelegenheit.

Restaurant- und Hotelempfehlungen finden Sie darüber hinaus im Länderreport Bulgarien.

Restaurants

Moskovska 15 (Gehoben) 
Ul. Moskovska 15, Sofia,
T +359 / 2 / 932 7595
Moma (Mittelklasse/Busines) 
Ul. Solunska 28, Sofia,
T +359 / 0885 62 20 20 
Restaurant Made in Home (Günstig/Lunch) 
Ul. Angel Kanchev 30A, Sofia,
T +359 / 876 / 884 014  

Hotels

Hotel Hilton (5 Sterne) 
Blvd. Bulgaria 1, Sofia,
T +359 / 2 / 933 50 00
Hotel Central Sofia (4 Sterne) 
Blvd. Hristo Botev 52, Sofia,
T +359 / 2 / 434 1166 
Hotel Niky (3 Sterne) 
Ul. Neofit Rilski 16, Sofia,
T +359 / 2 / 952 30 58

Dos and Don‘ts

Damit Sie sich weltweit sicher auf dem Parkett bewegen, hat unser AußenwirtschaftsCenter einige Hinweise zu lokalen Gepflogenheiten im Geschäftsverkehr für Sie vorbereitet.

Bulgarinnen und Bulgaren kommen als beziehungsorientierte Menschen bei Verhandlungen nicht sofort zum Wesentlichen. Verhandlungen werden eher zeitaufwendig und wenig strukturiert geführt. Kurzfristiges Planen wird bevorzugt. 

Oft wird der momentane Gewinn bei einem Geschäft höher eingestuft als ein langanhaltender Erfolg. Längerfristige Projekte führen in vielen Fällen sowohl bei der Planung als auch bei der Umsetzung zu Problemen und Verzögerungen. 

Fremdsprachenkenntnisse (vor allem Englisch und Deutsch) sind sehr verbreitet. Wichtige Geschäftspunkte sollten stets schriftlich geklärt werden. Bedauerlicherweise wird oft mehr versprochen als dann eingehalten werden kann.

Mehr interkulturelles Know-how bietet unser Buch "Dos and Don‘ts", das Sie im Webshop der WKÖ finden.