th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Nach Italien reisen

Die österreichischen Wirtschaftsdelegierten kennen nicht nur die lokale Wirtschaft: Sie sind auch Ihre persönlichen Reiseführerinnen und Reiseführer

Reiseinformationen

Damit Sie sicher ankommen und nicht vor verschlossenen Türen stehen, geben Ihnen unsere Wirtschaftsdelegierten einen Überblick über die wichtigsten Informationen zu An- und Abreise, Feiertagen und Geschäftszeiten sowie Sicherheitshinweisen. So kann auf Ihrer Geschäftsreise nichts mehr schiefgehen.

Reiseinformationen finden Sie darüber hinaus im Länderreport Italien.

Einreise 

Für die Einreise nach Italien benötigt man einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Aus Österreich gibt es täglich mehrere Flugverbindungen in die größten Metropolen, allen voran Mailand und Rom. Innerhalb Italiens sind wichtige Großstädte wie Mailand, Neapel, Turin, Bologna und Rom mit Hochgeschwindigkeitszügen verbunden (Italo und Freccie Rosse).

Bei der Anreise mit dem Auto ist die Grüne Versicherungskarte zwar nicht mehr notwendig, aber gegenüber der Straßenpolizei als Nachweis einer bestehenden Versicherung empfehlenswert. In vielen Städten gibt es im Zentrum verkehrsberuhigte Zonen (ZTL - Zona a traffico limitato). Bei Fahrten ins Stadtzentrum von Mailand muss darauf geachtet werden, ein Ticket für die sogenannte Area C zu aktivieren.

Es gilt vollinhaltlich das Zoll- und Außenhandelsregime der EU. Die Einfuhr von Euro und ausländischer Valuta ist unbeschränkt möglich, Kapitalexporte im Wert von mehr als EUR 10.000 müssen jedoch im Moment der Aus- bzw. Einreise beim Zollamt gemeldet werden. Bargeldzahlungen sind nur bis zu einem Höchstbetrag von EUR 2.999 erlaubt.

Feiertage und Geschäftszeiten

Feiertage 2019

01.01. Neujahr 
06.01. Hl. Drei Könige 
21.04. Ostern
22.04. Ostermontag

25.04. Tag der Befreiung 
01.05. Tag der Arbeit
02.06. Tag der Republik 
13.06. St. Antonio (Schutzpatron Padua)

29.06. St. Peter und Paul (Schutzpatron Rom)
15.08. Maria Himmelfahrt
01.11. Allerheiligen 
07.12. St. Ambrogio (Schutzpatron Mailand)

08.12. Mariä Empfängnis 
25.12. Weihnachten
26.12. Hl. Stephan

Geschäftszeiten

Geschäfte sind Montag bis Samstag meist von 9.00 - 13.00 Uhr und 15.30 - 19.30 Uhr geöffnet, in Touristenorten und zum Teil in Mailand und Rom auch sonn- und feiertags.
Die Bürozeiten beginnen in Italien üblicherweise gegen 9 Uhr und dauern bis circa 18 Uhr.

Im Monat August sollten keine Geschäftsreisen nach Italien geplant werden, da ein großer Teil der Firmen sowie öffentlichen Stellen geschlossen ist. 

Der Dienstbetrieb an den AußenwirtschaftsCentern ruht an den gesetzlichen Feiertagen Italiens (bzw. der jeweiligen Provinz) sowie am 1. Jänner, Ostersonntag, Pfingstsonntag, 26.Oktober und 25. Dezember, nicht jedoch an den übrigen österreichischen Feiertagen.

Sonstige Informationen 

Landes- und Geschäftssprache ist Italienisch und in Südtirol auch Deutsch. Fallweise wird auch Englisch gesprochen (vor allem im Norden Italiens). Für österreichische Exportfirmen bieten die AußenwirtschaftsCenter einen Übersetzungsservice an. 

Stromstärke und Stromspannung (220 Volt/50 Hz) unterscheiden sich zwar nicht von Österreich, aber dafür gibt es in Italien eine Vielzahl an unterschiedlichen Steckertypen. Die Verwendung von Zwischensteckern ist häufig erforderlich.

Sicherheit

Guter Sicherheitsstandard, ähnlich wie in Österreich.

Notrufnummern

Polizei: 112
Feuerwehr: 115
Rettung: 118

Österreichische Botschaft in Rom: +39 06 84 40 141

Generalkonsulat in Mailand: +39 02 77 80 78 0 

Weitere Sicherheitsinformationen zu Italien finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres.

Die Wirtschaftskammer Österreich übernimmt keine Gewähr bzw. Haftung für die Vollständigkeit der Reiseinformationen sowie gegebenenfalls daraus resultierende Schäden.

Hotels und Restaurants 

Die österreichischen Wirtschaftsdelegierten kennen die lokale Wirtschaft. - In jeder Hinsicht!

Vom Lokal um die Ecke für den Business-Lunch bis hin zum Fünf-Sterne-Restaurant für Ihren Vertragsabschluss: Hier finden Sie Restaurant- und Hoteltipps für jede Gelegenheit. 

Restaurant- und Hotelempfehlungen finden Sie darüber hinaus im Länderreport Italien

Restaurants 

Mailand

Osteria con Vista Terrazza Triennale
Viale Alemagna 6
Mailand (Gehoben)

Osteria di Brera
Via Fiori Chiari 8
Mailand (Business)

Salsamenteria di Parma
Via San Pietro all'Orto 9
Mailand (Günstig)

Padua

Ristorante Belle Parti
Via Belle Parti 11
Padua (Gehoben)

Osteria Antico Brolo
Corso Milano 22
Padua (Business)

Ristorante PePen
Piazza Cavour 15
Padua (Günstig)

Rom

La Pergola, Waldorf Astoria Hotel
Via Alberto Cadlolo 101
00136 Rom (Gehoben)

Villa Borghese
Sofitel
Via Lombardia 47
Rom (Business)

Roma Sparita
Piazza Santa Cecilia 24
Rom (Günstig)

Bozen

Löwengrube
Piazza Dogana 3 Zollstange
Bozen (Gehoben)

Zur Kaiserkrone
Piazza della Mostra 2 Musterplatz
Bozen (Business)

Hotels 

Mailand

Hotel ME Milan Il Duca
Piazza della Repubblica 13
Mailand (Gehoben)

Hotel Manin
Via D. Manin 7
Mailand (Business)

Hotel Palazzo delle Stelline
Corso Magenta 61
Mailand (Günstig)

Padua

Hotel Majestic Toscanelli
Via dell’Arco 2
Padua (Gehoben)

Hotel Europa
Largo Europa 9
Padua (Business)

Hotel Giotto
Piazzale Ponte Corvo 33
Padua (Günstig)

Rom

Hotel de Russie
Via del Babuino 9,
Rom (Gehoben)

Hotel Santa Chiara
Via Santa Chiara 21
Rom (Business)

Hotel Raffaello
Via Urbana 3/5
Rom (Günstig)

Bozen

Parkhotel Laurin
Laurinstraße 4
Bozen (Gehoben/Business)

Dos and Don‘ts 

Damit Sie sich weltweit sicher auf dem Parkett bewegen, hat unser AußenwirtschaftsCenter einige Hinweise zu lokalen Gepflogenheiten im Geschäftsverkehr für Sie vorbereitet. 

Die Geschäftsetikette in Italien unterscheidet sich kaum von österreichischen Maßstäben. Italiener sind bekannt für ihr Kommunikationsbedürfnis und ziehen im Allgemeinen das direkte Gespräch (auch telefonisch) einem Schriftwechsel vor. Geschäftstreffen werden gerne mit einem Restaurantbesuch verbunden, einer Einladung sollte zur Förderung der guten Geschäftsbeziehung nachgegangen werden. 

In der mündlichen und schriftlichen Anrede werden Titel (Architetto, Avvocato, Dottore, Ingegnere, Professore) großzügig verwendet. 

Italiener haben ein mediterranes Zeitempfinden. Je weiter im Süden, desto mehr trifft dies in Bezug auf die Pünktlichkeit und Einhaltung von Fristen zu. 

Nicht-Italiener sollten es vermeiden, sich zu dem auch heute noch bestehenden Spannungsverhältnis zwischen Norden und Süden, sowie zu Personen des öffentlichen Lebens und politischen Parteien zu äußern. Auf Kritik durch Außenstehende reagiert man im Allgemeinen empfindlich. 

Mehr interkulturelles Know-how bietet unser Buch "Dos and Don‘ts", das Sie im Webshop der WKÖ finden.