th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Prüfungsvorbereitung

Unterlagen zur Vorbereitung auf das Fachgespräch der Lehrabschlussprüfung im Lehrberuf Installations- und Gebäudetechnik 

Das Themenheft dient zur Vorbereitung auf die mündliche Lehrabschlussprüfung. Bei der Prüfung werden dem Kandidaten Problemstellungen aus der betrieblichen Praxis geschildert. Der Kandidat hat Lösungsvorschläge für die geschilderten Probleme zu entwickeln. Neben einem fundierten Fachwissen sind vor allem die Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten und das Erkennen von betrieblichen Abläufen und Zusammenhängen für die Bewältigung der gestellten Aufgaben entscheidend.

Aufbau der Vorbereitungsunterlagen

Das Themenheft beinhaltet die wesentlichen Hauptthemen, aus denen der Prüfer die Problemstellungen für den Lehrling entwickelt. Bei den einzelnen Themen werden Unterthemen angegeben. Diese geben stichwortartige
Hinweise auf die wesentlichen Inhalte eines Hauptthemas. Beispielhafte Problemstellungen geben einen Überblick über mögliche Fragestellungen bei der mündlichen Prüfung. Die Gliederung des Themenheftes entspricht dem Aufbau der Prüfung.

Arbeiten mit dem Themenheft

Das Themenheft beinhaltet im Wesentlichen die für die Prüfung relevanten Stoffgebiete. Der Prüfungskandidat kann sich einen Überblick über die wesentlichen Themen (Hauptthemen) des Fachgespräches verschaffen.
Anhand der Unterthemen kann man erkennen, welche Bereiche für das jeweilige Thema wichtig sind. Für den Prüfer bietet das Themenheft die Vorlage für die Gestaltung der mündlichen Prüfung (des Fachgespräches). Prinzipiell gilt: Aus dem Stoffgebiet werden vom Prüfer mehrere Themenbereiche ausgewählt. Da jeder Lehrling Aufgabenstellungen passend zu den im Lehrvertrag festgelegten Modulen zu lösen hat, ist das Durcharbeiten der dem Modul entsprechenden Themen im Themenheft notwendige Voraussetzung für das Bestehen der Lehrabschlussprüfung.