th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Kennzeichnung von Pelzbekleidung

Informationen für den Textil- und Bekleidungshandel

Unter Pelzbekleidung versteht man Bekleidung, die unter Verwendung von Pelzfellen hergestellt wurde.

Die Kennzeichnungselemente sind:

1. für die Beschaffenheit von Pelzbekleidung:

  • die Bezeichnung der Pelzfelle nach dem entsprechenden Pelztier sowie eine handelsübliche Bezeichnung der Pelzfelle;
  • die Art der Verarbeitung der Pelzfelle (zB Federn, Auslassen);
  • bei Pelzbekleidung, die nicht aus ganzen Pelzfellen gearbeitet ist, der Hinweis auf diesen Umstand (zB Persianerstückelmantel, Persianerklauenmantel, Bisamwammenmantel);
  • bei nicht unter § 2 Z 2 fallenden Nachahmungen von Pelzfellen die Bezeichnung der verwendeten und der nachgeahmten Pelzfelle (zB Material Murmel, Aussehen Nerz;  Material Lamm, Aussehen Ozelot; Nerzimitation aus Murmel; Lamm ozelotgefärbt); 

2. für die Pflege:

  • der Hinweis, ob und gegebenenfalls welches für alle verarbeiteten Materialien geeignete fachmännische Reinigungsverfahren angewendet werden soll;
  • beim Tauchverfahren ist die Tauchflüssigkeit (Reinigungsflotte) anzugeben. 

» Verordnung: Kennzeichnung der Beschaffenheit und Pflege von Pelzbekleidung

Stand: