th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Standes- und Ausübungsregeln: Crowdinvesting-Plattformen

Träger des Gütesiegels

Standesregeln

Die Standes- und Ausübungsregeln für Crowdinvesting-Plattformen sind freiwillig. Plattform-Betreiber, die sich zu den Standesregeln bekennen, verpflichten sich jedoch zur umfangreicheren Informationserteilung gegenüber ihren Investoren, müssen sich regelmäßig weiterbilden und halten stärkere Transparenzregeln ein. Das wird vom Ehrenschiedsgericht des Fachverbands Finanzdienstleister überprüft.

Gütesiegel

Nach außen erkennbar ist die Verpflichtung am Gütesiegel für Crowdinvesting-Plattformen. Nur jene Plattform-Betreiber, die eine Verpflichtungserklärung unterfertigt haben, dürfen das Gütesiegel führen. Derzeit haben sich alle österreichischen Crowdinvesting-Plattformen auch unter die Standesregeln unterworfen und sind somit Träger des Gütesiegels (Stand: November 2016).

Interesse?

Bei Interesse am Beitritt zu den Standes- und Ausübungsregeln für Crowdinvesting-Plattformen wenden Sie sich bitte direkt an den Fachverband Finanzdienstleister unter finanzdienstleister@wko.at

Derzeit sind in Österreich 14 Crowdinvesting-Plattformen tätig, die berechtigt sind, das Gütesiegel zu tragen, da sie sich zur Einhaltung der Standes- und Ausübungsregeln für österreichische Crowdinvesting-Plattformen verpflichtet haben:

» Neue Statistik der österreichischen Crowdinvesting-Plattformen

Downloads