th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Unternehmensgründung

Infos zu Zugangsvoraussetzungen und Gewerbeanmeldung

Die Zugangsvoraussetzungen für das reglementierte Gewerbe der Unternehmensberatung stellen auf die für diesen Beruf notwendigen Grundvoraussetzungen ab. Unabhängig von der jeweiligen Spezialisierung werden folgende Kernkompetenzen verlangt:

  • fundierte betriebswirtschaftliche Voraussetzungen

  • ausreichende wirtschaftsrechtliche Kenntnisse

  • das entsprechende Berater-Know-how (Analyse- und Diagnosefähigkeiten, Beratungstechniken, Prozesssteuerungsfähigkeiten etc.)

Diese Kernkompetenzen können mit einer berufseinschlägigen Vorpraxis, eventuell in Verbindung mit einem fachlich einschlägigen Studium, oder im Zuge einer Prüfung nachgewiesen werden.

Verordnung des Bundesministers für Wirtschaft und Arbeit über die Zugangsvoraussetzungen für das reglementierte Gewerbe der Unternehmensberatung einschließlich der Unternehmensorganisation.

Prüfungsordnung

Verordnung über die Prüfung für das Gewerbe Unternehmensberatung einschließlich der Unternehmensorganisation

Gewerbeanmeldung

Bei der Anmeldung des Gewerbes Unternehmensberatung einschließlich der Unternehmensorganisation sind Unterlagen bezüglich der Zugangsvoraussetzungen beizubringen. Bei einer Gewerbeanmeldung können Sie bei Ihrer Fachgruppe Unternehmensberatung und Informationstechnologie überprüfen lassen, ob Sie die Zugangsvoraussetzungen erfüllen.

Schicken Sie die entsprechenden Unterlagen (Zeugnisse, Bestätigungen, einen kurzen Lebenslauf etc.) per email an Ihre Fachgruppe. Bitte erläutern Sie auch mit wenigen Worten das geplante Beratungsfeld (Organisation, Personalwesen,... siehe Berufsbild für UnternehmensberaterInnen: Pkt.III). Gerne gibt Ihnen Ihre Fachgruppe ein Feedback.

Die Anmeldung des Gewerbes können Sie beim NeuföG/Gewerbeanmeldeservice der Wirtschaftskammer Ihres Bundeslandes durchführen (mitzubringen sind die relevanten Zeugnisse, eine Bestätigung über das Erfüllen der Zugangsvoraussetzungen sowie der Reisepass) oder online über die Seite der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde (aus der Liste der Gewerbe "Unternehmensberatung einschließlich der Unternehmensorganisation" auswählen).

Auch das Gründerservice ist online mit diesen Behörden verbunden und unterstützt Sie gerne. Nähere Informationen finden Sie unter Gewerbeanmeldeservice der WKO.

Das Neugründungsförderungsgesetz (NeuföG) befreit Gewerbeanmelder unter gewissen Umständen von den Kosten der Gewerbeanmeldung. Begünstigt sind Unternehmensgründer und in etwas geringerem Umfang auch Betriebsnachfolger. Das NeuföG/Gewerbeanmeldeservice der Wirtschaftskammer Ihres Bundeslandes stellt diese NeuföG-Bestätigung aufgrund eines verpflichtenden Beratungsgespräches aus und leistet auch Hilfe bei der Durchführung der Gewerbeanmeldung. !!! ACHTUNG !!! Die NeuföG-Bestätigung muss im Vorhinein besorgt werden und den Anmeldungsunterlagen beigelegt werden, sonst ist keine Gebührenbefreiung durch die Behörde möglich!

Online-Gewerbeanmeldung

Für die Online-Gewerbeanmeldung im NeuföG/Gewerbeanmeldeservice sind folgende Unterlagen mitzubringen:

Einzelunternehmen

  • gültiger Reisepass (oder Geburtsurkunde, Staatsbürgerschaftsnachweis, Nachweis zur Führung eines Titels)

  • wenn die betreffende Person in den letzten 5 Jahren nicht dauernd in Österreich gemeldet war, Strafregisterbescheinigung aus dem Ausland (im Original UND beglaubigter Übersetzung – nicht älter als 3 Monate)

  • Zeugnisse über die Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen(Studienabschluss, Dienstzeugnisse, etc.)

OG oder KG

  • Firmenbuchauszug (nicht älter als 6 Monate)

  • von allen Gesellschaftern bzw. Komplementären UND dem gewerberechtlichen Geschäftsführer: 

    • gültiger Reisepass (oder Geburtsurkunde, Staatsbürgerschaftsnachweis, Nachweis zur Führung eines Titels)

    • wenn die betreffende Person in den letzten 5 Jahren nicht dauernd in Österreich gemeldet war, Strafregisterbescheinigung aus dem Ausland (im Original UND beglaubigter Übersetzung – nicht älter als 3 Monate)

    • vom gewerberechtlichen Geschäftsführer die Zeugnisse über die Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen (Studienabschluss, Dienstzeugnisse, etc.)

    • Anmeldebestätigung der Wiener Gebietskrankenkasse des gewerberechtlichen Geschäftsführers, ! nur notwendig, wenn dieser im Unternehmen angestellt ist !

GmbH

  • Firmenbuchauszug (nicht älter als 6 Monate)

  • vom handelsrechtlichen Geschäftsführer UND dem gewerberechtlichen Geschäftsführer:

    • gültiger Reisepass (oder Geburtsurkunde, Staatsbürgerschaftsnachweis, Nachweis zur Führung eines Titels)

    • wenn die betreffende Person in den letzten 5 Jahren nicht dauernd in Österreich gemeldet war, Strafregisterbescheinigung aus dem Ausland (im Original UND beglaubigter Übersetzung – nicht älter als 3 Monate)

    • vom gewerberechtlichen Geschäftsführer die Zeugnisse über die Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen (Studienabschluss, Dienstzeugnisse, etc.)

    • Anmeldebestätigung der Wiener Gebietskrankenkasse des gewerberechtlichen Geschäftsführers, ! nur notwendig, wenn dieser im Unternehmen angestellt ist!

Die NeuföG-Formulare für die gebührenfreie Eintragung der Firma ins Firmenbuch (Angabe des exakten Firmennamens – kann u.U. in der Wirtschaftskammer Ihres Bundslandes abgeklärt werden) erhalten Sie im ersten Schritt im NeuföG/Gewerbeanmeldeservice. Nach Vorlage des Firmenbuchauszuges wird im zweiten Schritt die gebührenfreie elektronische Gewerbeanmeldung im NeuföG/Gewerbeanmeldeservice vorgenommen.