th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Förderungen der Innung NÖ

NEU:
Die folgenden Förderungen sind über das Antragsformular zu beantragen. 

1. Corona-Hilfe für Sie - Ihre Innung unterstützt Sie finanziell beim Ankauf von Masken und Hygieneartikeln  

Fördergegenstand

Aus aktuellem Anlass fördern wir die für Sie notwendige Anschaffung von Schutzmasken, Schutzvisieren, Schutzanzügen, Schutzhandschuhen, Antigentests und Desinfektionsmitteln, welche Sie für Ihre Mitarbeiter benötigen. Sie können diese Förderung, wie Sie es von unseren anderen Fördermaßnahmen gewohnt sind, einfach formlos per Rechnung im Innungsbüro beantragen.

Förderhöhe

Gefördert werden derartige Investitionen, die ab 16. März 2020 getätigt wurden, mit 50% der Nettokosten oder maximal € 500,- pro aktivem Mitgliedsbetrieb im Jahr 2020. Die selben Richtlinien gelten auch für das Jahr 2021. Die Fördermaßnahme gilt solange das Förderbudget nicht überschritten wird.

Förderkreis

Gefördert werden aktive Mitglieder der Landesinnung der Mechatroniker Niederösterreich mit Standort in Niederösterreich. Nur diese sind antragsberechtigt.

Einreichung

Rechnungen sind bis spätestens 3 Monate nach Ausstellung derselben an das Innungsbüro, mittels Antragsformular, zu übermitteln.

Wir hoffen Sie mit dieser weiteren Förderung auch in dieser schweren Zeit unterstützen zu können.


2. Weiterbildungsförderung der Mechatronik Innung NÖ:

Als Ihre Landesinnung wollen wir Ihnen mit dieser Förderung einen Anreiz für Ihre persönliche Fortbildung und jene Ihrer Mitarbeiter bieten. Wir unterstützen Sie bei der Absolvierung fachspezifischer Seminare für Unternehmer und deren Mitarbeiter mit einem Betrag von 50% bzw. max. € 200 der Kurskosten pro Teilnehmer. Diese Förderung kann 5-mal jährlich, bis zur Ausschöpfung des Förderungspools, angefordert werden. Das geförderte Kursangebot umfasst, neben dem fachlich-technischen Bereich, auch Betriebswirtschaft, Management und EDV.

Voraussetzung

Voraussetzung ist die formlose Antragstellung per Antragsformular. Um Übermittlung der benötigten Unterlagen (Rechnung, Zahlungsbestätigung, Teilnahmebestätigungen) nach dem Kurs wird gebeten. Die Förderung ist binnen 6 Monaten nach der Maßnahme genehmigen und abrechnen zu lassen.

Freigabe erfolgt prompt, wenn die Förderbedingungen gegeben sind. Die Förderung gilt für alle aktiv gemeldeten Mitgliedsbetriebe der Landesinnung der Mechatroniker Niederösterreich.


3. Normenförderung der Mechatronik Innung NÖ:

Es wird jährlich der Ankauf von 5 fachspezifischen Normen mit 50% bzw. max. 200€ pro Norm gefördert.

Voraussetzung 

Voraussetzung ist die formlose Antragstellung per Antragsformular. Um Übermittlung der benötigten Unterlagen (Rechnung, Zahlungsbestätigung) wird gebeten. Die Förderung ist binnen 6 Monaten nach der Maßnahme genehmigen und abrechnen zu lassen.

Freigabe erfolgt prompt, wenn die Förderbedingungen gegeben sind. Die Förderung gilt für alle aktiv gemeldeten Mitgliedsbetriebe der Mechatroniker Niederösterreich.


Folgende Fördermaßnahme bitte per E-Mail unter mechatronik@wknoe.at beantragen:

Die Fördermaßnahmen der Landesinnung sind „De-minimis“- Beihilfen:  

Die auf dieser Seite angeführten Förderungen stellen eine De-minimis-Beihilfe gemäß der Verordnung 1407/2013/EU der Kommission vom 18. Dezember 2013 über die Anwendung der Artikel 107 und 108 des Vertrages über die Arbeitsweise der Europäischen Union auf De-minimis-Beihilfen, ABl. L 352/1 vom 24.12.2013, dar. Der Gesamtbetrag der einem einzigen Unternehmen gewährten De-minimis-Beihilfe darf in einem Zeitraum von drei Steuerjahren EUR 200.000,-- (für Unternehmen des gewerblichen Straßengüterverkehrs EUR 100.000,--) nicht übersteigen.  

Weitere Infos zu De-minimis


Weitere Fördermöglichkeiten für Sie:

Stand: