th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Raumordnungsgesetz: Die wichtigsten Bestimmungen für den Handel

Standorte

Handelsbetriebe können raumordnungsrechtlich nur in bestimmten Standorten angesiedelt oder erweitert werden. Hauptziel der Regelungen ist, die weitere Verlagerung von Handelsflächen an die Peripherie zu beschränken. Seit März 2021 ist zur Einschränkung des Bodenverbrauches zudem die Anzahl der Parkplätze bei Handelsbetrieben eingeschränkt. Die wichtigsten Bestimmungen zu diesen Themen finden Sie im PDF Gebiete für Handelseinrichtungen in NÖ (PDF)

Größere Handelsflächen

Größere Handelsflächen können laut Raumordnungsgesetz nur mehr in innerörtlichen Lagen, in sogenannten Zentrumszonen angesiedelt werden. Zentrumszonen sind im Flächenwidmungsplan durch die Gemeinde auszuweisen. Die wichtigsten Voraussetzungen finden Sie in einem von der Landesregierung erstellten Leitfaden zur Abgrenzung von Zentrumszonen (Land NÖ) 

Allgemeine Bestimmungen des Raumordnungsgesetzes

Neben den speziellen Bestimmungen für den Handel sind bei der Ansiedlung von Betrieben die allgemeinen Bestimmungen des Raumordnungsgesetzes zu beachten. Die wichtigsten Themen dazu finden Sie unter Allgemeine Info zur Raumordnung.