th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Förderaktion für das steirische Entsorgungs- und Ressourcenmanagement

Branchenbezogene Aus- und Weiterbildung wird belohnt!

Wir möchten Ihre individuellen Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen unterstützen und so einen Impuls in Richtung direkter Wirtschaftsförderung für Sie und Ihre MitarbeiterInnen setzen. 

Förderung für branchenbezogene Aus- und Weiterbildung 

Was? 

Unter branchenbezogener Aus- und Weiterbildung verstehen sich Kurse, die in einem unmittelbaren Zusammenhang mit Ihrer Tätigkeit im Entsorgungs- und Ressourcenmanagement stehen. Beispiele: ÖWAV - Seminare, EDM-Fortbildungen, …

Allgemeine Ausbildungen und Kurse, wie Mitarbeiterführung- und Motivation und „train the trainer“-Seminare, sind von dieser Förderung nicht erfasst.

Im Zweifelsfall, ob ein Kurs im Sinne einer branchenbezogenen Aus- und Weiterbildung zu werten ist, wenden Sie sich bitte an unser Fachgruppenbüro, an Christina Plasonik, unter der Telefonnummer 0316/601-531 oder per E-Mail an entsorgung@wkstmk.at

Wieviel? 

Die branchenbezogene Aus- und Weiterbildung unserer Mitglieder und deren MitarbeiterInnen (im Bereich Entsorgungs- und Ressourcenmanagement tätig) wird in Form eines Kostenzuschusses von 50% des Nettokursbeitrages (ohne Fahrtkosten, Nächtigungskosten, …) gefördert.

Die maximale Förderhöhe beträgt € 300,- pro Betrieb inkl. aller Filialbetriebe. 

Wie? 

Zur Erlangung der Förderung ist ein formloser Antrag mit folgenden Unterlagen an die Fachgruppe zu richten:

  • Bekanntgabe der Bankverbindung
  • Kopie der Rechnung (Aufstellung der Arbeitsleistungen bzw. Kursinhalte)
  • Zahlungsbestätigung
  • Teilnahmebestätigung
Achtung!
Nur wenn alle oben genannten Unterlagen übermittelt wurden, kann Ihr Förderansuchen berücksichtigt werden. 

Wie lange? 

Diese Förderaktion gilt für alle Maßnahmen seit 1. November 2020 (Rechnungsdatum) und ist bis zum 31. Oktober 2021 begrenzt. Ihr Förderansuchen muss bis spätestens 31. Oktober 2021 vollständig eingereicht werden.

Achtung!

Achtung!

Alle Förderansuchen werden nach dem Datum des Einlangens bei der Fachgruppe bearbeitet. Sind die vom Fachgruppenausschuss beschlossenen Fördermittel schon vor Ablauf des 31.10.2021 ausgeschöpft, können keine Förderungen mehr ausbezahlt werden.


Stand: