th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Esoterik vs. Energetik

Begriffserklärung

Esoterik und Energetik sind zwei Begriffe, die im Sprachgebrauch gern miteinander verwendet und dabei vermischt werden. Das ist nachvollziehbar. Denn Menschen, die sich damit beschäftigen, wünschen sich vor allem eine Verbesserung ihrer Lebensqualität und eine Lösung für ihre persönlichen Herausforderungen. Kurzum: Sie wollen einfach glücklicher sein.

 

Uns EnergetikerInnen ist es wichtig, diese Begriffe trotz alledem klar und eindeutig zu unterscheiden. Denn:

 

„Esoterik“ stammt vom griechischen Wortstamm esōterikós. Übersetzt heißt es „innerlich“, „dem inneren Bereich zugehörig“. Und in seiner ursprünglichen Bedeutung - als philosophische Lehre -, ist Wissen gemeint, das nur für einen begrenzten „inneren“ Personenkreis zugänglich ist. Esoterik steht somit im Gegensatz zum Begriff „Exoterik“,  als allgemein zugänglichem Wissen.

„Energetik“ ist das Handwerk, bei dem energetische Methoden laut Methodenkatalog der Wirtschaftskammer angewendet werden. Das ist für alle Interessierten offen und zugänglich. Als EnergetikerInnen bezeichnen sich selbständige DienstleisterInnen, die den entsprechenden Gewerbeschein gelöst haben und als solche ihre Dienste anbieten. Übergeordnetes Ziel dieser Arbeit ist, das Energiesystem eines Menschen, eines Tieres oder auch eines Raumes wieder in Fluss zu bringen.