th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Verhinderung von Schadensfällen beim Einsatz von Elektrospeichern

Merkblatt

Die Installateurinnung Wien empfiehlt wegen Häufigkeit von Schadensfällen die Beachtung folgender Punkte beim Einsatz von Elektro- Warmwasserspeichern in Kombination mit Kunststoffwasserleitungsinstallationen:

  • Bei Elektro-Warmwasserspeichern muss gem. EN 60335-2-21:2003 ein Temperaturbegrenzer vorhanden sein, der bei 99°C die Stromzufuhr verriegelt, um eine Wassertemperatur von 110°C im Speicher nicht zu überschreiten.

  • Nachdem die Temperatur bei Kunststoffinstallationen zu hoch ist, müssen Maßnahmen zum Schutz der Leitung (z.B.: Thermostate) gesetzt werden.

Merkblatt (PDF)