th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Die saudi-arabische Wirtschaft

Unser AußenwirtschaftsCenter in Riyadh hat die wichtigsten Informationen zur Wirtschaft in Saudi Arabien für Sie zusammengefasst

Wirtschaftslage 

Wieder höhere Erdölpreise und eine starke Erhöhung staatlicher Ausgaben führten 2018 zu einem Anstieg des saudischen BIP um 1,5%. Für 2019 wird ein BIP-Wachstum von 1,8% erwartet. Träger des Wachstums ist weiterhin der Erdölbereich (über 80% des BIP), wobei die Führung im Rahmen der – Anfang 2016 proklamierten - VISION 2030 eine zunehmende Reduzierung der Abhängigkeit von der Erdölförderung erzielen will.  

Das Ende Dezember von König Salman genehmigte Budget 2019 wird als expansivstes der saudischen Geschichte beschrieben. Zur Wiederankurbelung der Wirtschaft sollen die Ausgaben um 7% (auf USD 295 Mrd.), die Einnahmen um 9% (auf etwa USD 260 Mrd.) ansteigen. Das im Vergleich zum Vorjahr geringere Budgetdefizit soll bei etwa USD 35 Mrd. liegen. Großprojekte wie NEOM, ein Tourismusprojekt am Roten Meer sowie die Errichtung einer Entertainment City in Riyadh stehen oben auf der saudischen Prioritätenliste. 

Die Führung beabsichtigte ursprünglich, schon 2020 ein ausgeglichenes Budget zu erzielen, schwächere Erdölreise und gekürzte Förderungen stellen aber erhebliche Herausforderungen dar. Nach einem Höchststand von 18% (2015) konnte das Budgetdefizit durch weitere substantielle Einsparungen und Einfuhr von Steuern 2018 auf 5,3% reduziert werden. Beobachter erwarten nunmehr für 2019 und danach Defizite von etwa 7% des BIP.  

Besondere Entwicklungen

Saudi-Arabien sieht sich mit einer großen Zahl von Herausforderungen konfrontiert. Dazu gehören vor allem die weiter bestehenden Spannungen mit dem Iran und dessen Einfluss in der Region, die weiter ungelöste Frage zu Katar, der vorerst etwas abflauende aber weiter fortgesetzte Konflikt  im Jemen, schwächer als erwartete Erdölpreise und Unabwägbarkeiten der US-Außenpolitik.  

Nach Aufhebung des historischen Autofahrverbotes für Frauen setzt Saudi-Arabien im Rahmen VISION 2030 weiter umfassende soziale Reformen um. Nach fast 40-jährigem Verbot wurden 2018 erstmals wieder Kinos zugelassen und es findet – unter staatlicher Aufsicht - eine immer weiter zunehmende Zahl von Veranstaltungen statt. 

Wirtschaftsbeziehungen mit Österreich

Die österreichischen Lieferungen nach Saudi-Arabien gingen bis Ende November 2018 um 7% auf EUR 311,4 Mio. zurück. Die Bezüge stiegen um 3,4% auf EUR 58,5 Mio. Der österreichische Handelsbilanzüberschuss ging um 9% zurück liegt aber weiter hoch bei EUR 293 Mio. 

Die österreichischen Lieferungen waren weiter von zurückhaltenden Investitionen saudischer Betriebe, neuen Steuern und Rückgang der Kaufkraft durch massive Abreise von Ausländern (Beispiel Getränke) und erfolgter Auslieferung bei großen Projekten (Metro Riyadh) betroffen, konnten aber andererseits neue Liefermöglichkeiten nutzen. Jahrelange Lieferbeziehungen trugen ebenfalls zur Stabilisierung und Lieferanstiegen einzelner Branchen bei (Beispiel: Pharmazeutika, Wasserbereich).

Das AC Riyadh unterstützt österreichische Exporteure mit gezielten Massnahmen zur Wiederanhebung der Lieferungen (nähere Informationen: riyadh@wko.at). 

Ausführliche Informationen über die Wirtschaftslage und die wirtschaftliche Entwicklung finden Sie in der Vollversion des AUSSENWIRTSCHAFT Wirtschaftsberichts aus Saudi Arabien

Darüber hinaus steht Ihnen das AußenwirtschaftsCenter Riyadh für Auskünfte und eine persönliche Beratung zur Verfügung: Schicken Sie einfach ein E-Mail oder rufen Sie uns an.  

Statistik: Länderprofil 

Einen kurzen Überblick über die wichtigsten statistischen Daten zu Wirtschaft, Politik und Gesellschaft bietet das Länderprofil Saudi Arabien der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA und der Stabsabteilung Statistik. 

Wichtige Wirtschafts- und Basisdaten und Informationen für eine Vielzahl weiterer Länder finden Sie auf den jeweiligen Länderseiten sowie in der Übersicht Länderprofile weltweit.  

Schwerpunktbranchen des AußenwirtschaftsCenters & Geschäftschancen für österreichische Unternehmen

Chemie/Kunststoff

Der Erdölbereich nimmt im Königreich Saudi-Arabien eine überragende Rolle ein. Die Regerung ist intensiv bemüht, die Weiterverarbeitungskapazitäten vor Ort weiter zu stärken und zu vertiefen. Diese Bemühungen zeichnen sich auch durch die kürzlich erfolgte Übernahme des saudischen Chemikonzerns SABIC durch Saudi ARAMCO aus. 

Maschinen der österreichschen Kunststoffbranche sind hier vertreten und haben seit langem einen hervorragenden Ruf.  

Chancen für österreichische Unternehmen 

Chancen für österreichische Unternehmen bestehen vor allem bei technologieintensiven Zulieferungen und Know How, Maschinen zur Kunststoffbearbeitung, Kunststoffrecyling, Ölfeldtechnologie, geologisches Know How, Verbindungen, Sicherheitsausrüstungen, Feuerbekämpfung, Kommunikationseinrichtungen, Behandlung von Altöl, Entwicklung neuer Kunststoffprodukte, Gastechnologien, Ölfeldtechnologie, Kühleinrichtungen, Lagereinrichtungen, Logistik. u.v.a.  

Verkehrs-Infrastruktur /Tiefbau
Urban Technologies

Saudi-Arabien ist weiter ein sehr stark wachsendes Land. Zur Verbesserung der Verkehrssituation investiert die Regierung weiter in die Verkehrs-Infrastruktur und Stadtentwicklung.

Österreichische Unternehmen (etwa im Bahnbereich, der Wasserversorgung) tragen bereits seit Jahren in essentiellen Bereichen zur Entwicklung der saudischen Infrastruktur bei. 

Chancen für österreichische Unternehmen 

Chancen für österreichische Unternehmen bestehen vor allem bei Verkehrsleitsystemen, Verkehrsüberwachung, Mautsystemen, Parksystemen, Straßenbarrieren, Verkehrsüberwachung, Rollendem Material, intelligenten Verkehrssysteme, Tunneltechnologie, Entlüftungssystemen, smart streets, Stadtplanung, Bewässerung, Verkehrsplanung, Eisenbahnausrüstungen, Recyclinganlagen, Abwasserbeseitigung, Müllentsorgung, Verbesserung der Verkehrssicherheit, neue Bautechnologien und vielen anderen Bereichen. 

Energieeffizienz 

Zur Reduzierung des enormen Eigenbedarfs an Erdöl und Einsparung von gefördertem Öl für Exportzwecke hat Saudi Arabien die traditionell sehr hohen Subventionen auf Energieträger sehr stark gekürzt und setzt im Zug des Reformprogramms VISION 2030 zunehmend auch auf alterative Energiequellen. 

Chancen für österreichische Unternehmen 

Chancen für österreichische Unternehmen bestehen vor allem bei neuen Bautechnolgien, Solarsystemen, Kraftwerken, Windtechnologie, Systemen zur Wassereinsparung, green technologies, Ladesystemen, LED-Technologien, der Reduzierung des Kraftstoffverbrauches, Energieplanung und Verteilung, Isolationsmaterialen, Transformatoren, energiesparenden Generatoren und v.a.   

Gesundheitssysteme & Einrichtungen

Pharmazeutische Produkte gehören zu den Hauptlieferpositionen Österreichs. Österreichische Produkte haben bereits in einzelnen medizinischen Bereichen einen hervorragenden Ruf.

Saudi-Arabien ist intensiv dabei, den Stand der Gesundheit seiner Bevölkerung zu verbessern. Zur Verbesserung der medizinischen Versorgung plant Saudi-Arabien einerseits Privatisierungen staatlicher Gesundheitsstellen fördert aber auch lokale Produktionen.  

Chancen für österreichische Unternehmen 

Chancen für österreichische Unternehmen bestehen vor allem bei der Lieferung und Herstellung von Medikamenten, Spitalseinrichtungen, Beseitigung von medizinischem Abfall, Spitals-Software, Spitalsmanagement, Lizenzvergaben im medizinschen Bereich, Herstellung von medizinschen Verbrauchsmaterialien, Generatoren, Sterlisatoren, Laboreinrichtungen, Lagereinrichtungen, Transportsystemen für Spitäler, Logistik, u.v.a. 

Das AußenwirtschaftsCenter Riyadh steht für näherie Informationen gerne zur Verfügung riyadh@wko.at

Ausführliche Informationen 

Damit Ihre Marktbearbeitung in Saudi-Arabien problemlos abläuft, hat unser Team vor Ort Informationen zu außenhandels- und investitionsrelevanten Fach- und Branchenthemen, die Sie jederzeit beim AußenwirtschaftsCenter Riyadh anfordern können.

Allgemeines zu Wirtschaft, Land und Leute sowie persönliche Tipps finden Sie in unserem Länderreport Saudi-Arabien

Das AußenwirtschaftsCenter Riyadh berät Sie gerne, sollten Sie weitere Fragen zu Saudi-Arabien haben.