th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Die tunesische Wirtschaft

Unser AußenwirtschaftsCenter in Algier hat die wichtigsten Informationen zur tunesischen Wirtschaft für Sie zusammengefasst

Wirtschaftslage

nachdem das tunesische BIP 2020 Corona-bedingt um -8,6 % eingebrochen war und die Tourismusdestination Tunesien ordentlich Federn lassen musste, zeichnet sich für das laufende Jahr 2021 wiederum eine Wachstumstendenz ab, die sich im Herbst noch beschleunigen dürfte; so könnte es gelingen, dass das BIP um 3% zulegen wird.

Eine Rekordernte an Datteln und Oliven stützt die Handelsbilanz, da sie Exporte von über einer Mrd. Euro generierte und auch die verarbeitende Industrie und das Gewerbe ist wiederum angesprungen; Tunesien ist als verlängerte Werkbank für viele europäische Industriebetriebe zurück, was die angespannte Devisensituation einigermaßen entlasten könnte, da der Tourismus wohl erst im Sommer 2022 wieder voll in die Gänge kommen wird.

Die harte Hand des Staatspräsidenten hat korrupte Politiker und Wirtschaftstreibende getroffen; das bringt auch wieder Dynamik in bestehende Arbeitskonflikte und löst destruktive Blockadepolitik von Provinzpolitikern auf, die mit dem Schüren dieser Spannungen die eine Hand im Spiel, die andere aber korrupt und empfangsbereit für „Baksheesh“ unter dem Tisch bereit hielten. 

Die tunesische Phosphatproduktion war so ein Beispiel dafür; nach der Säuberungswelle des 25. Juli läuft die Produkton und der Transport von Phosphor wieder und der Weltmarkt, aber auch die lokale Industrie kann wiederum versorgt werden. 

Mit dem aktuellen Stand an Devisenreserven von rd. EUR 6,19 Mrd. kann Tunesien die Importe für 126 Tage finanzieren; im Sommer musste Tunesien fällig werdende Staatsanleihen und Kredite bedienen, die weitere Löcher in den vorhandenen Devisentopf der Zentralbank rissen, andererseits half die im Ausland lebende Diaspora mit ihren Transfers an Familienangehörige und Verwandtschaft die Devisenbilanz um EUR 1,63  Mrd. aufzufetten.

Die Inflation zieht an und könnte im Jahresverlauf 7% erreichen; die Arbeitslosigkeit steigt auf 17,9%.

Die Auslandsinvestitionen gehen 2020 um -28,8% zurück und sinken in der 1. JH auf unter EUR 300 Mio.

Besondere Entwicklungen 

Der tunesische Präsident Kais Saied hat am 25. Juli 2021 dem Tag der Republik, die einjährige Regierung von Premierminister Hichem Mechichi entlassen und das Parlament suspendiert.  Gründe dafür waren vorausgehende, wochenlange Proteste und der falsche Umgang der Regierung mit der Pandemie und der Wirtschaftskrise. Die Immunität vor Strafverfolgung von Parlamentsmitgliedern (Abgeordneten) wurde aufgehoben und der Präsident beteuerte, er habe gehandelt, um Tunesien zu retten. 

Im laufenden Jahr 2021 haben zwei öst. Firmen auch Niederlassungen in Tunesien errichtet; sie sind in den Bereichen Papierhandel und der Fertigung von Aufbauten für die Fahrzeugindustrie tätig. 

Die Corona-Pandemie hat Tunesien in Ihrer vollen Wucht erfasst; über 24.000 Todesfälle bisher, ca. 2.000 Neuinfizierte und etwa 80 Tote täglich sind eine traurige Bilanz, die Tunesien derzeit zu schultern hat. Momentan durchlebt das Land die 5. Pandemiewelle, die von der Delta-Variante geprägt ist.

Da das Gesundheitssystem nach wie vor überfordert ist, empfehlen wir österreichischen Firmen nur vollständig geimpfte Mitarbeiter nach Tunesien zu entsenden.

Wirtschaftliche Beziehungen mit Österreich 

Im 1. HJ 2021 beliefen sich die österr. Tunesienexporte auf EUR 41,81 Mio.; ein Zuwachs von +38,1%. Da Tunesien als verlängerte Werkbank bei österreichischen Firmen wiederum gefragt ist, konnten auch die tunesischen Ausfuhren nach Österreich um 38,8% auf EUR 64,8 Mio. zulegen;

Lohnarbeit für die europ. Autoindustrie begünstigt die österreichischen Ausfuhren von elektrischen Bauteilen!

Die zweitwichtigste Säule im Exportgeschäft ist der Bau von Maschinen, mechanischen Geräten und Apparaten; der Export von Arzneien für den Kleinverkauf verlor 21,1%. Auch bei Kunststoffen, Papier und Karton, künstlicher Stapelfaser, Messgeräten und bei technischen Spinnstoffen mussten wir Exportrückgänge zur Kenntnis nehmen; eine wachsende tunesische Industriedynamik zeigt sich bei den österr. Exporten von keramischen Erzeugnissen, essbaren Zubereitungen und Kraftfahrzeugen.

Die tunesischen Exporte nach Österreich stiegen im 1. HJ 2021 um +38,8% auf EUR 64,81 Mio. und bestanden primär aus elektronischen Bauteilen, Kabelbäumen für die europäische Fahrzeugindustrie, gewirkten und nicht gestrickten Textilien, Datteln, Gemüsezubereitngen und Olivenöl.

Ausführliche Informationen über die Wirtschaftslage und die wirtschaftliche Entwicklung finden Sie in der Vollversion des AUSSENWIRTSCHAFT Wirtschaftsberichts aus Tunesien.

Darüber hinaus steht Ihnen das AußenwirtschaftsCenter Algier für Auskünfte und eine persönliche Beratung zur Verfügung: Schicken Sie einfach ein E-Mail oder rufen Sie uns an.

Statistik: Länderprofil 

Einen kurzen Überblick über die wichtigsten statistischen Daten zu Wirtschaft, Politik und Gesellschaft bietet das Länderprofil Tunesien der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA und der Stabsabteilung Statistik. 

Wichtige Wirtschafts- und Basisdaten und Informationen für eine Vielzahl weiterer Länder finden Sie auf den jeweiligen Länderseiten sowie in der Übersicht Länderprofile weltweit.

Ausführliche Informationen 

Damit Ihre Marktbearbeitung in Tunesien problemlos abläuft, hat unser Team vor Ort Informationen zu außenhandels- und investitionsrelevanten Fach- und Branchenthemen, die Sie jederzeit beim AußenwirtschaftsCenter Algier anfordern können.

Allgemeines zu Wirtschaft, Land und Leute sowie persönliche Tipps finden Sie in unserem Länderreport Tunesien.

Das AußenwirtschaftsCenter Algier berät Sie gerne, sollten Sie weitere Fragen zu Tunesien haben.

Stand: