th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

In den Tschad reisen

Die österreichischen Wirtschaftsdelegierten kennen nicht nur die lokale Wirtschaft: Sie sind auch Ihre persönlichen Reiseführerinnen und Reiseführer

Reiseinformationen 

Damit Sie sicher ankommen und nicht vor verschlossenen Türen stehen, geben Ihnen unsere Wirtschaftsdelegierten einen Überblick über die wichtigsten Informationen zu An- und Abreise, Feiertagen und Geschäftszeiten sowie Sicherheitshinweisen. So kann auf Ihrer Geschäftsreise nichts mehr schiefgehen.  

Einreise 

Österreichische Staatsangehörige benötigen zur Einreise in den Tschad ein Visum, das bei der Botschaft der Republik Tschad in Berlin beantragt werden kann. Die Gelbfieberimpfung ist vorgeschrieben. Bei der Einreise müssen ein Rückflug- oder Weiterreiseticket sowie genügend Geldmittel für den Aufenthalt nachgewiesen werden.  

Feiertage und Geschäftszeiten 

Feiertage 2019

01.01. New Year
22.04. Easter Monday
01.05. Labour Day
05.–06.06. Korité (Ende mosl. Fastenzeit)
11.08. Independence Day
12.08. Tabaski (mosl. Schlachtfest)
01.11. All Saints’ Day
10.11. Id-el-Malud (mosl. Geburtstag Prophet)
28.11. Republic Day
01.12. Freedom and Democracy Day
25.12. Christmas Day

Gerne möchten wir darauf hinweisen, dass die muslemischen Feiertage leichten Abweichungen unterliegen können, da sie mehrheitlich kurzfristig vom Religionsoberhaupt des jeweiligen Landes ausgerufen werden.

Geschäftszeiten

Montag bis Freitag 7.00 bis 15.00 Uhr 

Sonstige Informationen 

Stromspannung 220 V / 50 Hz, Steckertypen D, E und F (Eurostecker meist verwendbar). 

Im Tschad wird mit dem CFA-Franc der Zentralafrikanischen Wirtschafts- und Währungsunion, dem auch Kamerun, die Republik Kongo, Gabun, Benin und die Zentralafrikanische Republik angehören, bezahlt. Er ist mit einem festen Wechselkurs (1 Euro = 655,957 CFA-Franc) an den Euro gebunden. 

Die meisten der lokalen Fluglinien befinden sich auf der Liste, der von der EU aus Sicherheitsgründen gebannten Fluglinien. Diese Liste sollte vor der Buchung von Regional- oder Inlandsflügen konsultiert werden. 

Sicherheit  

Von Reisen außerhalb der Hauptstadt N´Djamena, insbesondere in den Norden, Osten und Südosten wird aufgrund der kritischen Sicherheitslage abgeraten. Laut Außenministerium besteht für N´Djamena ein erhöhtes Sicherheitsrisiko. Im Notfall wird eine Kontaktaufnahme mit dem Bereitschaftsdienst der österreichischen Botschaft Abuja, Nigeria unter der Telefonnummer +234 803 456 8080 empfohlen. 

Weitere Sicherheitsinformationen zu Tschad finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres

Die Wirtschaftskammer Österreich übernimmt keine Gewähr bzw. Haftung für die Vollständigkeit der Reiseinformationen sowie gegebenenfalls daraus resultierende Schäden.

Hotels und Restaurants 

Die österreichischen Wirtschaftsdelegierten kennen die lokale Wirtschaft. - In jeder Hinsicht!

Vom Lokal um die Ecke für den Business-Lunch bis hin zum Fünf-Sterne-Restaurant für Ihren Vertragsabschluss: Hier finden Sie Restaurant- und Hoteltipps für jede Gelegenheit.  

Restaurants 

Für Restaurantempfehlungen kontaktieren Sie bitte das AußenwirtschaftsCenter Lagos.   

Hotels 

Für Hotelempfehlungen kontaktieren Sie bitte das AußenwirtschaftsCenter Lagos.   

Dos and Don‘ts 

Damit Sie sich weltweit sicher auf dem Parkett bewegen, hat unser AußenwirtschaftsCenter einige Hinweise zu lokalen Gepflogenheiten im Geschäftsverkehr für Sie vorbereitet. 

Obwohl heutzutage bei vielen Unternehmen auch auf Englisch verhandelt werden kann, spielt die Beherrschung der französischen Sprache für die Wirtschaftsbeziehungen mit dem frankophonen Westafrika und somit für die Wettbewerbsposition österreichischer Unternehmen nach wie vor eine große Rolle. Firmenpräsentationen sollten daher auf Französisch und dementsprechend gut vorbereitet sein.  

Das Verhalten westafrikanischer Geschäftsleute ist formal, höflich und respektvoll. Dies wird auch von ihrem Geschäftspartner erwartet. Zur Begrüßung ist ein Handschlag üblich, wobei Ältere immer zuerst begrüßt werden.  

Bei der Anrede sollte der Titel des Gesprächspartners ausgesprochen werden, z.B. „Bonjour Monsieur le Directeur Général“ oder „Bonjour Madame la Ministre“.  

Der Austausch von Visitenkarten an alle Gesprächspartner (mit der rechten Hand, denn die linke Hand gilt insbesondere bei Muslimen als unrein) erfolgt selbstverständlich.  

„Ihr habt die Uhr, wir haben die Zeit“ - Diese alte afrikanische Weisheit gilt auch weiterhin. Bei Zeitvorstellungen und Terminempfinden gibt es erhebliche Unterschiede zwischen Afrikanern und Europäern. Meetings beginnen in den seltensten Fällen pünktlich. Oft sind mehrere Anläufe notwendig, um den gewünschten Gesprächspartner tatsächlich anzutreffen. 

Das Gleiche gilt für die Entscheidungsfindung. Der Weg zum Geschäftsabschluss folgt ihren eigenen Regeln und lässt sich nicht durch westliches Zeitmanagement steuern. Bürokratische Prozesse, insbesondere im Französisch geprägten Westafrika, können langwierig sein. Hier gilt: Geduld und Gelassenheit zeigen.  

Von europäischen Geschäftspartnern wiederum wird die Einhaltung von Terminen durchaus erwartet. Typisch deutsch-österreichische Tugenden wie Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Ordnungsliebe und Korrektheit werden von den meisten Afrikanern geschätzt. Es herrscht eine eher kurzfristige Erfolgsmentalität, schnelle Ergebnisse werden langfristigen Vorausplanungen vorgezogen. 

Mehr interkulturelles Know-how bietet unser Buch "Dos and Don‘ts", das Sie im Webshop der WKÖ finden.