th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

In die Türkei reisen

Die österreichischen Wirtschaftsdelegierten kennen nicht nur die lokale Wirtschaft: Sie sind auch Ihre persönlichen Reiseführerinnen und Reiseführer

Reiseinformationen 

Damit Sie sicher ankommen und nicht vor verschlossenen Türen stehen, geben Ihnen unsere Wirtschaftsdelegierten einen Überblick über die wichtigsten Informationen zu An- und Abreise, Feiertagen und Geschäftszeiten sowie Sicherheitshinweisen. So kann auf Ihrer Geschäftsreise nichts mehr schiefgehen.

Reiseinformationen finden Sie darüber hinaus im Länderreport Türkei.

Einreise 

Österreichische Staatsangehörige dürfen nicht vergessen, dass sie für Urlaubs- und Geschäftsreisen in die Türkei einen gültigen Reisepass benötigen. Die seit mehreren Jahren bestehende Visumpflicht wurde mit Anfang März 2020 für Österreich und einige weitere EU-Mitgliedsstaaten aufgehoben. Die bislang durchzuführende Beantragung eines e-Visums für touristische Aufenthalte in der Türkei ist somit für österreichische Staatsangehörige nicht mehr notwendig. Bei einer touristischen Einreise darf man sich 90 Tage in einem Halbjahr im Land aufhalten.

Feiertage und Geschäftszeiten 

Beachten Sie die Termine bei der Planung Ihrer Geschäftsreise in die Türkei!

Feiertage 2020

01.01. Neujahr
23.04. Unabhängigkeits- und Kindertag
01.05. Tag der Arbeit
19.05. Gedenken an Atatürk, Jugend- und Sportfestival
23.05. Islamischer Feiertag „Ramadan“ (1/2Tag ab 13:00)
24.-26.05. Islamischer Feiertag „Ramadan“ (3 Tage)

15.07. Tag der Demokratie und der Gefallenen
30.07. Islamischer Feiertag „Opferfest“ (1/2Tag ab 13:00)
31.07.-03.08 Islamischer Feiertag „Opferfest“ (4 Tage)
30.08. Tag des Sieges

28.10. Nationalfeiertag (1/2Tag ab 13:00)
29.10. Nationalfeiertag

Geschäftszeiten

Einzelhandelsgeschäfte: Mo – Sa 9:00 – 19:00 Uhr, insbesondere Lebensmittelgeschäfte länger geöffnet.

Einkaufszentren: Mo – So 10:00 – 22:00 Uhr, keine Mittagssperre.

Banken und Behörden: 8:30 – 12:00 Uhr und 13:30 – 17:00 Uhr, samstags geschlossen.

Büros: Mo – Sa 9:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 17:00 Uhr, oft keine Mittagssperre.

Sonstige Informationen 

Die Anreise in die Türkei ist leicht möglich. Als internationale Flughäfen gelten Istanbul, Ankara, Izmir und Antalya. Die Fluglinien Turkish Airlines und Lufthansa fliegen Istanbul und Ankara mehrmals in der Woche an. Direktverbindungen von Turkish Airlines existieren nicht nur von Wien, sondern auch von Salzburg und Graz nach Istanbul.

Die aus Izmir operierende Fluglinie Sunexpress verstärkt ihr Liniennetz zwischen Izmir, Antalya und Städten in Österreich und Deutschland. Im Charterverkehr werden Adana, Dalaman (bei Marmaris), Bodrum und Kayseri direkt aus dem Ausland angeflogen. Die Inlandflugverbindungen sind gut (neben der staatlichen Turkish Airlines und ihrer Tochtergesellschaft Anadolu Jet gibt es eine Reihe privater Fluggesellschaften, wie z.B. Pegasus Airlines).

Sicherheit

Die Sicherheitslage in der Türkei ist seit dem gescheiterten Putsch am 15. Juli stabil und für ausländische Staatsangehörige keinesfalls als gefährlich zu erachten. Aufgrund der im Jahr 2016 wiederholt stattgefundenen Terroranschläge in Istanbul und Ankara, die zum Teil explizit gegen von Touristen frequentierte Orte gerichtet waren, besteht aber jedenfalls ein höheres Sicherheitsrisiko – wie zurzeit in den meisten Großstädten Europas.

Ein erhöhtes Risiko besteht vor allem auch für den Osten und Südosten der Türkei, wo es in den vergangenen Jahren und Monaten immer wieder zu bewaffneten Zusammenstößen mit zahlreichen Todesopfern und Verletzten kam. 

Weitere Sicherheitsinformationen zu der Türkei finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für europäische und internationale Angelegenheiten.

Die Wirtschaftskammer Österreich übernimmt keine Gewähr bzw. Haftung für die Vollständigkeit der Reiseinformationen sowie gegebenenfalls daraus resultierende Schäden.

Hotels und Restaurants

Die österreichischen Wirtschaftsdelegierten kennen die lokale Wirtschaft – in jeder Hinsicht!

Vom Lokal um die Ecke für den Business-Lunch bis hin zum Fünf-Sterne-Restaurant für Ihren Vertragsabschluss: Hier finden Sie Restaurant- und Hoteltipps für jede Gelegenheit. 

Restaurant- und Hotelempfehlungen finden Sie darüber hinaus im Länderreport Türkei.

Empfehlenswerte Restaurants in Ankara:

Trilye Fish Restaurant

Haci Abdullah Lokantasi

Göksu Lokantaları

Luigi`s Ristorante & Bar

Empfehlenswerte Restaurants in Istanbul:

Vogue Restaurant

360° Istanbul Restaurant

Chef Mezze

Leb-i Derya 

Empfehlenswerte Hotels in Ankara:

JW Marriott Ankara  

Sheraton Ankara

Hilton Ankara 

Hotel Wyndham Ankara

Empfehlenswerte Hotels in Istanbul:

Conrad Istanbul Bosphorus Hilton

Mariott Sisli

Ciragan Palace Kempinski 

Swissotel Istanbul – The Bosphorus 

Dos and Don‘ts

Damit Sie sich weltweit sicher auf dem Parkett bewegen, hat unser AußenwirtschaftsCenter einige Hinweise zu lokalen Gepflogenheiten im Geschäftsverkehr für Sie vorbereitet.

Geduld und ausreichend Zeit ist bei Verhandlungen ein wichtiges Gebot, es sollte dem türkischen Verhandlungspartner jedoch nicht unbedingt von vornherein signalisiert werden, dass man über genügend Zeit verfügt. Großer Wert muss bei Verhandlungen auf eine protokollgerechte Sitzordnung gelegt werden. Man muss darauf gefasst sein, dass sich der Verhandlungspartner auf Spitzfindigkeiten – besonders bei der Abfassung von Protokollen – versteift und dadurch die Verhandlungen zermürbend sein können.

Oft ist es daher zweckdienlich, bei kleineren, unwesentlichen Punkten nachzugeben, auch um nicht für stur gehalten zu werden. Entscheidungen werden in der Regel nur auf höchster Ebene von leitenden Angestellten getroffen. Dies gilt auch für türkische Behörden. Staatssekretäre und Minister können nicht selten ohne Rücksprache mit dem Regierungschef keine endgültige Entscheidung treffen. Aber nicht vergessen: Nach dem Handshake gehen die Verhandlungen erst so richtig los – also heben Sie sich eine Reserve auf!

Mehr interkulturelles Know-how bietet unser Buch "Dos and Don‘ts", das Sie im Webshop der WKÖ finden.

Stand: