th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Nach Timor-Leste reisen

Reiseinformationen

Damit Sie sicher ankommen und nicht vor verschlossenen Türen stehen, geben Ihnen unsere Wirtschaftsdelegierten einen Überblick über die wichtigsten Informationen zu An- und Abreise, Feiertagen und Geschäftszeiten sowie Sicherheitshinweisen. So kann auf Ihrer Geschäftsreise nichts mehr schiefgehen.

Einreise

Österreichische Staatsbürger können für Aufenthalte von bis zu 90 Tagen innerhalb eines Zeitraums von 180 Tagen visumfrei einreisen, sofern keine Arbeitsaufnahme beabsichtigt ist.

Vor einer Reise nach Timor-Leste sollten die Sicherheitshinweise der entsprechenden Botschaften beachtet werden. Zurzeit besteht ein hohes Sicherheitsrisiko (Sicherheitsstufe 4) im ganzen Land. Deswegen wird von nicht unbedingt notwendigen Reisen nach Timor-Leste abgeraten. Für Urlaubsreisende und sonstige kurzfristige Aufenthalte wird die Reiseregistrierung des Außenministeriums ausdrücklich empfohlen.

Reisenden wird bei der Ankunft auf dem internationalen Flughafen in Dili einen Einreisevermerk ausgestellt. Die Kosten hierfür belaufen sich auf 30 USD und der Vermerk berechtigt Touristen zu einem Aufenthalt von 30 Tagen. Bei der Ausreise ist eine Flughafensteuer von 10 USD zu entrichten. Bei Einreise ist ein Weiter- oder Retourflugticket vorzuweisen.

Es bestehen Flugverbindungen nach Dili über Singapur, Indonesien oder Australien.

Feiertage und Geschäftszeiten

Feiertage 2019

Die folgende Liste enthält die staatlich festgelegten Feiertage für ganz Timor Leste. Zusätzliche Feiertage können in einzelnen Regionen hinzukommen. 

01.01. Neujahr
03.03. Veterans Day
19.04. Karfreitag
01.05. Tag der Arbeit
20.05. Tag der Wiedererlangung der Unabhängigkeit
05.06. Fest des Fastenbrechens (Idul Fitri)
20.06. Fronleichnam
12.08. Islamisches Opferfest (Idul Adha)
30.08. Tag der Volksbefragung
01.11. Allerheiligen
02.11. Allerseelen
12.11. Tag der nationalen Jugend (Santa Cruz Tag)
28.11. Unabhängigkeitstag
07.12. Memorial Day
08.12. Mariä Empfängnis
25.12. Weihnachten

Bitte beachten Sie, dass  das AußenwirtschaftsCenter Jakarta am Ostermontag, dem 02.04.2018, sowie am Österreichischen Nationalfeiertag, dem 26.10.2018, geschlossen ist.

Öffnungszeiten

Geschäfte: Mo bis Sa 8/9-19/20 Uhr
Banken: Mo bis Fr 8-14 Uhr
Büros: Mo bis Fr 9-17 Uhr.

Sonstige Informationen

Hauptstadt: Dili

Zeitunterschied zu MEZ: + 8 h

Währung: US-Dollar (USD)

Die offiziellen Amtssprachen im Land sind Portugiesisch und Tetum. Daneben existieren weitere 15 Sprachen welche von den verschiedenen Volksgruppen gesprochen werden. D Englisch und Indonesisch werden als Arbeitssprachen häufig verwendet.

Elektrischer Strom: 220 Volt/50 Hertz Wechselstrom; Steckerformen uneinheitlich

Sicherheit

Notrufnummern

Polizei: 112 oder 331 00 88
Rettung: 723 66 62 oder 723 01 41

Hohes Sicherheitsrisiko (Sicherheitsstufe 4) im ganzen Land.

Nach dem Abzug der internationalen Truppen (UNMIT) sorgen die lokalen Sicherheitskräfte für Aufrechterhaltung von Sicherheit und Ordnung. Es besteht jedoch weiterhin hohes Sicherheitsrisiko. Von nicht unbedingt notwendigen Reisen nach Timor-Leste wird abgeraten.

Es wird besonders empfohlen, Menschenansammlungen zu meiden. Auch in der Umgebung von Regierungsgebäuden ist es in der Vergangenheit zu Zwischenfällen gekommen.

Kriminalität ist weit verbreitet. Die öffentlichen Institutionen sind erst im Aufbau begriffen und Großteils noch schwach.

Reisen außerhalb der Hauptstadt Dili sind nach wie vor mit Risiko verbunden. Insbesondere im Grenzgebiet zu Westtimor kommt es immer wieder zu gewalttätigen Zwischenfällen.

Es wird empfohlen, sich vor Antritt einer Reise ins Landesinnere nochmals über die jeweils aktuelle Sicherheitslage zu informieren.

Weitere Sicherheitsinformationen zu Timor-Leste finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres.

Die Wirtschaftskammer Österreich übernimmt keine Gewähr bzw. Haftung für die Vollständigkeit der Reiseinformationen sowie gegebenenfalls daraus resultierende Schäden.

Hotels und Restaurants

Die österreichischen Wirtschaftsdelegierten kennen die lokale Wirtschaft. - In jeder Hinsicht!

Vom Lokal um die Ecke für den Business-Lunch bis hin zum Fünf-Sterne-Restaurant für Ihren Vertragsabschluss: Hier finden Sie Restaurant- und Hoteltipps für jede Gelegenheit.

Restaurants

Die Küche Timor-Lestes ist spiegelt die Geschichte des Landes wieder und beinhaltet Rezepte aus China, Indonesien und Portugal. Trinkgeld wird oftmals auf der Rechnung als Service Charge ausgewiesen. 5 bis 10 % Trinkgeld sind üblich.

Hotels

Es existieren Hotels unterschiedlichster Preisklassen, die sich hauptsächlich in der Hauptstadt Dili befinden. In den größeren Hotels werden Kreditkarten oft akzeptiert. Eine Mehrwertsteuer in Höhe von 10 % wird auf alle Rechnungen aufgeschlagen.

Hotel Resende
Avenida Bispo de Medeiros
T +670 2 20 94

Losmen Basmari Indah
Jalan Estrada de Balide
T +670 2 21 51

Hotel Turismo
Avenida Marechal Carmona
T +670 2 20 29

Dos and Don‘ts

Damit Sie sich weltweit sicher auf dem Parkett bewegen, hat unser AußenwirtschaftsCenter einige Hinweise zu lokalen Gepflogenheiten im Geschäftsverkehr für Sie vorbereitet.

Timor-Leste ist ein religiöses Land. Staatsreligion ist das Christentum und über 96 % der Einheimischen sind römisch-katholisch. Es gibt muslimische, buddhistische und protestantische Minderheiten und auch animistische Religionen sind verbreitet.

Jedes vermeintlich anstößige Verhalten in der Öffentlichkeit sollte vermieden werden und auch die Bekleidung sollte nicht zu freizügig sein. Geschäftskleidung ist bei offiziellen Terminen üblich. Es gilt als unhöflich die Stimme zu erheben und ebenso den Kopf einer anderen Person zu berühren.

Höflichkeit und indirekte Kommunikation spielen eine große Rolle und im Konfliktfall werden häufig Vermittler eingeschaltet.

Wie überall in Asien sind lautstarkes Verhalten und Wutausbrüche in der Öffentlichkeit alles andere als gern gesehen. Ebenso sollte man sich mit öffentlich geäußerter Kritik stets zurückhalten.

Mehr interkulturelles Know-how bietet unser Buch "Dos and Don‘ts", das Sie im Webshop der WKÖ finden.