th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Tirol: Internationalisierungsförderung

Tirol unterstützt Maßnahmen zur internationalen Ausrichtungen von Unternehmen

  • Geltungsdauer: 01.07.2014 - 30.06.2021
  • Standort: Tirol
  • Förderart: Zuschuss

Förderungswerber

Förderungsnehmer können je nach Zielmarkt kleine Unternehmen und/oder mittelgroße Unternehmen mit aufrechter Gewerbeberechtigung nach der Gewerbeordnung sein, die Waren exportieren und/oder außerhalb Österreichs Dienstleistungen erbringen. 

Förderungszweck

Unterstützung von Vorhaben, durch die die internationale Ausrichtung von kleinen und mittelgroßen Tiroler Unternehmen verbessert wird. Förderungswürdig sind dabei Projekte, die die Aufnahme oder Neuorientierung von internationalen Geschäftsbeziehungen und/oder die Erschließung neuer Märkte zum Ziel haben.

Förderungsgegenstand

Förderungsschwerpunkte:

  • Beratungen in Zusammenhang mit der Erstellung eines Internationalisierungskonzeptes und eines darauf aufbauenden Maßnahmenplanes
  • Teilnahme an internationalen Fachmessen und -ausstellungen außerhalb Österreichs
  • Erstellung von Publikationen, welche der Internationalisierung dienen
  • Marketingmaßnahmen

Förderbare Kosten:

  • Honorarkosten für Beratungen
  • Standkosten und -gebühren
  • Kosten der Internationalisierung dienender Publikationen
  • Versandkosten, Mailings, Insertionen in Zeitschriften
  • externe Kosten für Zertifizierung/Normierung/Qualitätssicherungsverfahren, die im jeweiligen Zielland anfallen

Art und Ausmaß der Förderung

Die Förderung wird als Einmalzuschuss gewährt und beträgt maximal 30 % der förderbaren Kosten. Die Summe der förderbaren Kosten muss mindestens € 3.000,-- betragen; die Förderungsbemessungsgrundlage ist mit € 30.000,-- pro Unternehmen und Jahr begrenzt.

Anmerkung

Der jeweilige Förderungsantrag ist mit dem dafür vorgesehenen Formular ausnahmslos vor Beginn des Förderprojektes beim Sachgebiet Wirtschaftsförderung, Abteilung Wirtschaft und Arbeit, Amt der Tiroler Landesregierung, einzubringen.

Einreichung

Amt der Tiroler Landesregierung
Sachgebiet Wirtschaftsförderung
Heiliggeiststraße 7-9
A-6020 Innsbruck
Tel:  ++43 (0) 512 508 3217
Fax: ++43 (0) 512 508 3235
e-mail: wirtschaftsfoerderung@tirol.gv.at
internet: www.tirol.gv.at/wirtschaftsfoerderung

 

Richtlinientext als PDF

Nähere Informationen finden Sie hier

Disclaimer

Im vorliegenden Merkblatt wurden nur die bedeutendsten Merkmale der Förderungsaktion aufgrund der uns zugänglichen Quellen angeführt, weshalb wir keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit übernehmen können. Bei konkreten Projekten muss immer erst im Detail geprüft werden, ob die Voraussetzungen für eine Förderung vorliegen.