th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Salzburg: Zuschüsse für betriebliche Photovoltaik-Anlagen

Land Salzburg fördert Errichtung von Anlagen

  • Geltungsdauer: 31.12.2023
  • Standort: Salzburg

Förderungswerber

Unternehmen mit Betriebsstandort Salzburg

Förderungszweck

Errichtung von Photovoltaikanlagen, um den Strombedarf zunehmend aus erneuerbarer Energie zu decken sowie auch die Erweiterung von bestehenden Photovoltaik-Anlagen.

Förderungsgegenstand

Errichtung von neuen, effizienten Photovoltaikanlagen auf betrieblichen Gebäuden in Salzburg sowie auch die Erweiterung von bestehenden Anlagen.

Art und Ausmaß der Förderung

Eine Förderung aus dieser Förderungsaktion erfolgt ab dem ersten kWpeak einer Photovoltaik-Anlage. Es gibt keine Beschränkung hinsichtlich der Größe der Photovoltaik-Anlage, die Zuschusshöhe ist aber mit maximal 25.000,- Euro pro Photovoltaik-Anlage begrenzt. Die Förderung ist leistungsabhängig pro kWpeak und ist gestaffelt wie folgt (Stufentarif)7 :

Tabellen Bezeichnung
förderungsfähige Leistung ab erreichtem kWpeak Förderung (in Euro) pro kWpeak
1 – 10 kWp (Kat A) 250,-
11 – 20 kWp (Kat B) 200,-
21 – 100 kWp (Kat C) 90,-
ab 101 kWp (Kat D) 70,-

Einreichung

Voraussetzung für die Beantragung der Förderung ist eine spezifische, unabhängige und produktneutrale Beratung, die unter Bedachtnahme auf die Gesamtenergiesituation des Unternehmens erfolgt und entwe-der durch einen Berater des umwelt service salzburg oder durch ein dazu befugtes Unternehmen durchgeführt wird.

Außerdem hat vor Beantragung der Förderung eine technische Anlagenplanung durch ein zur Errichtung von Photovoltaik-Anlagen befugtes Unternehmen zu erfolgen.

Diese Anlagenplanung ist online mithilfe des auf "Energie aktiv" bereit gestellten Programms „Photovoltaik-Anlagenplaner für Betriebe“ durchzuführen. Die dabei generierte Anlagenplanungsnummer ist in Folge für die Einreichung des Förderungsantrages erforderlich.

Anmeldeformular

Richtlinientext als PDF

Richtlinie

Disclaimer

Im vorliegenden Merkblatt wurden nur die bedeutendsten Merkmale der Förderungsaktion aufgrund der uns zugänglichen Quellen angeführt, weshalb wir keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit übernehmen können. Bei konkreten Projekten muss immer erst im Detail geprüft werden, ob die Voraussetzungen für eine Förderung vorliegen.