th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Übereinkommen zum Gehaltsabschluss im Hotel- und Gastgewerbe 2018

Der Fachverband Gastronomie und der Fachverband Hotellerie einerseits und die Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier andererseits vereinbaren nachfolgende Erhöhung der kollektivvertraglichen Gehälter sowie der kollektivvertraglichen Lehrlingsentschädigungen: 

1. Die kollektivvertraglichen Mindestgehälter in der Beschäftigungsgruppe 5 werden für alle Bundesländer per 1.5.2018 auf € 1.500,- angehoben.  

Mit der Erreichung des Mindestgehaltes von € 1.500,-- in Beschäftigungsgruppe 5 gehen die Regelungen zur Ausweitung der Durchrechnung der Normalarbeitszeit auf 26 Wochen in den §§ 2 und 5 des Kollektivvertrages (Beilage D./Übereinkommen vom 6. Mai 2015) ins Dauerrecht über.  

Die Höhe der ab 1.5.2018 geltenden Gehälter ist aus den Gehaltsschemata der einzelnen Bundesländer (Beilage A) ersichtlich.

Ab 1. Mai 2018 bestehende höhere Gehälter und günstigere arbeitsrechtliche Vereinbarungen werden durch das Inkrafttreten des Kollektivvertrages nicht berührt.

Der rechnerische Durchschnittswert aller Gehaltserhöhungen in allen Bundesländern, welcher sich auf Basis der einzelnen 6stufigen Gehaltstabellen errechnet, beträgt 2,3 % 

2. Ab 1. Mail 2018 betragen die Lehrlingsentschädigungen 

im 1. Lehrjahr ……………. € 720,-

im 2. Lehrjahr ……………. € 825,-

im 3. Lehrjahr ……………. € 930,- 

im 4. Lehrjahr ……………. € 1.025,-

3. Der Nachtarbeitszuschlag erhöht sich um 50 Cent auf 22 Euro.

4. Die Fremdsprachenzulage erhöht sich um 50 Cent auf 31 Euro. 

5. Die Fehlgeldentschädigung erhöht sich um 1 Euro auf 32 Euro. 

6. Die Sozialpartner vereinbaren für die Weiterentwicklung des Rahmenrechts nachstehende Termine:

  • 4. Mai 2018 von 10:00 – 15:00 Uhr
  • 4. Juni 2018 von 10:00 – 15:00 Uhr


Wien, am 2. März 2018

Fachverband Gastronomie

Mario Pulker

Obmann

Dr. Thomas Wolf

Geschäftsführer


Fachverband Hotellerie

LAbg. Siegfried Egger

Obmann 

Mag. Matthias Koch

Geschäftsführer


Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

Wolfgang Katzian

Vorsitzender

Karl Dürtscher

Geschäftsbereichsleiter  Interessenvertretung


Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier
Wirtschaftsbereich 14, Glücksspiel/Tourismus/Freizeit

Manfred Schönbauer

BA Vorsitzender

Mag. Andreas Laaber

Wirtschaftsbereichssekretär

Norbert Bauer

Verhandlungsleiter für die GPA-DJP