th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Informationen zum KV-Abschluss für Angestellte im Bäckerhandwerk 2019

Die Verhandlungsergebnisse im Überblick

Gilt für
Österreichweit

Die diesjährige Gehaltsverhandlung für Angestellte im Bäckergewerbe konnte am
24. September 2019 erfolgreich abgeschlossen werden.

Das Ergebnis im Detail:

  • In einzelnen Verwendungsgruppen (jüngere Arbeitnehmer) wurden die Anfangsgehälter etwas stärker angehoben, während die Gehälter der älteren Arbeitnehmer prozentuell weniger stark erhöht wurden. Alle Werte wurden kaufmännisch gerundet.
  • Die Verwendungsgruppe I wurde ersatzlos gestrichen. Die MitarbeiterInnen der Verwendungsgruppe I werden in die Verwendungsgruppe II überführt.
  • Die Verwendungsgruppen II bis VI wurden wie folgt erhöht:
    • VWG II: Erhöhung beginnend mit 3,02 % und abflachend bis 2,4 %;
    • VWG III: Erhöhung beginnend mit 2,6 % und abflachend bis 2,4 %;
    • VWG IV und V: Erhöhung beginnend mit 2,55 % und abflachend bis 2,35 %;
    • VWG VI: Erhöhung beginnend mit 2,4 % und abflachend bis 2,33 %;
    • VWG MI I: Erhöhung beginnend mit 2,6 % und abflachend bis 2,38 %;
    • VWG MI II: Erhöhung beginnend mit 2,5 % und abflachend bis 2,31 %;
    • VWG MI III: Erhöhung beginnend mit 2,6 % und abflachend bis 2,32 %;
  • Die Lehrlingsentschädigungen wurden um 3,0 % erhöht.
  • Somit ergibt sich eine durchschnittliche Erhöhungvon2,5 % (bei einem durchschnittlichen VPI von 1,883 %).

Rahmenrechtliche Änderungen:

  • Zusammenführung der Verwendungsgruppe I mit der Verwendungsgruppe II.
  • Anpassung der Karenzanrechnungsbestimmung an die gesetzlichen Bestimmungen des Mutterschutzgesetzes bzw. des Väterkarenzgesetzes ab 1.10.2019.
  • Geltungsbeginn: 01.10.2019.

Die mit der Angestelltengewerkschaft GPA akkordierte Gehaltstafel gültig ab 1.10.2019.