th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

WKO Linz-Stadt Bezirksstellenobmann

KommR Mag. Klaus Schobesberger, Jahrgang 1960, verheiratet, 4 Kinder

© KommR Mag. Klaus Schobesberger

„Ich bin Betriebswirt, seit 30 Jahren Unternehmer und kenne sowohl die Herausforderungen eines familiären Linzer Großbetriebs mit Zweigniederlassungen im In- und Ausland als auch die eines Ein-Personen-Unternehmens.

Bis 2010 war ich im Familienbetrieb Geschäftsführer und Gesellschafter der Druckerei Krammer-Repro Flexo Print GmbH in Linz. Seit 2010 führe ich als Einzelunternehmer ein Busunternehmen, verfüge über eine Taxikonzession und betreibe ein Buchhaltungsbüro.“

In der Interessenvertretung für die oö. Unternehmen war ich in der WKO Oberösterreich seit 1995 im Ausschuss der oö. Fachgruppe Druck und seit Mitte 1997 bis April 2009 Fachgruppenobmann. Seit 2010 bin ich Obmann der WKO Bezirksstelle Linz-Stadt.

In der Bezirkstellenarbeit steht in den kommenden Jahren die Umsetzung des 2015 vom WKO Linz-Stadt-Bezirksstellenausschuss mit hoher Beteiligung der Linzer Wirtschaft erstellten Wirtschaftsentwicklungs-Konzepts „Zukunft Wirtschaft Linz-Stadt“ im Mittelpunkt. Unter dem Motto: „Linz, verändert – mit einer starken Wirtschaft“ zu einer attraktiven Stadt“ möchte ich mich auf folgende acht Handlungsfelder fokussieren:

  1. Unternehmerwertschätzende Gesellschaft
    Die Linzer Unternehmerinnen und Unternehmer schaffen vielfältige Arbeitsplätze, zahlen Steuern und erwarten sich dafür, dass die bürokratischen, steuerlichen und infrastrukturellen Rahmenbedingungen für Unternehmen passen und erfolgreiches Wirtschaften unterstützen und nicht blockieren.
  2. Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung
    Linzer Unternehmen, die gesellschaftliche Verantwortung in den Bereichen Soziales und Umwelt übernehmen und in Generationen denken, sind langfristig erfolgreicher.
  3. Qualifizierte Fachkräfte
    Damit Linzer Unternehmen weiterhin wachsen können, brauchen sie hervorragend ausgebildetes Personal. Der Schwerpunkt sollte auf den Gebieten Recht, Wirtschaft, Technik und Sprachen liegen.
  4. Ausreichende Gestaltungsräume
    Ein prosperierender Linzer Wirtschaftsraum braucht sowohl ausreichende Flächen, Denk- und Gestaltungsräume für Gründungen und Erweiterungen von Unternehmen als auch die Lebensqualität (Wohnen, Versorgung, Natur, Kultur) der Bevölkerung.
  5. Multimodale Mobilität
    Mehr noch als die Lage spielt in Zukunft der bedarfsgerecht ausgebaute multimodale Verkehr für Standortentscheidungen für Linz eine wesentliche Rolle.
  6. Internationale Attraktivität
    Ein hoher internationaler Stellenwert von Linz ist ein wesentlicher wettbewerbsentscheidender Faktor für die im Linzer Wirtschaftsraum agierenden Unternehmen.
  7. Vielfältige Handelslandschaft
    Die Handelsstadt Linz braucht ein außergewöhnlich inszeniertes und vielfältiges Produkt-, Dienstleistungs- und Eventangebot, um überregional bestehen zu können.
  8. Lebendige Wirtschaftsnetzwerke
    Gemeinsam statt einsam: Durch Netzwerke, Plattformen und Veranstaltungen fördert die WKO Linz-Stadt Geschäftskontakte und Weiterentwicklung der Linzer Unternehmen.

Unterstützt werde ich in meiner Arbeit für die mehr als 12.000 aktiven Linzer Betriebe vom Bezirksstellenteam unter der Leitung von Dr. Thomas Denk und vom Bezirksstellenausschuss, der sich aus folgenden weiteren Linzer Unternehmerinnen und Unternehmern zusammensetzt: Mag. Michaela Aigner-Zemsauer ((Handel mit Drogeriewaren)), KommR Leo Jindrak (Konditormeister), Gregor Lugmayr (Weinhandel), Erik Papinski (Karosserietechnik), Werner Pfeffer (Technisches Büro, Gerichtssachverständiger), Mag. Manfred Schauberger (Unternehmensberatung), KommR DDr. Werner Steinecker MBA (Energiewirtschaft), KommR Robert Seeber (Gastronomie), Mag. Martin Sonntag (Versandhandel), Ing. Josef Strutz-Winkler (Lebensmitteleinzelhandel), Matthias Wied-Baumgartner (Textileinzelhandel), Mag. Markus Redl (Bau und Sanierung) und Mag. Elke Riemenschneider (Feinkosterzeugung).