th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

WIR für Wels-Stadt

Wir haben für unseren Bezirk erreicht: ZUKUNFT | LEHRE | WELS – zahlreiche regionale Initiativen zur Stärkung der Lehre.

WKOÖ
© WKOÖ

Wir haben für unseren Bezirk erreicht:
ZUKUNFT | LEHRE | WELS – zahlreiche regionale Initiativen zur Stärkung der Lehre.

Die WKO Wels arbeitet an einem ganzen Bündel an unterschiedlichen Projekten, um das Image der Lehre zu verbessern und damit Jugendliche für eine duale Ausbildung in der Region zu begeistern.

 Ein Projekt alleine reicht nicht aus, um den Lehrlingsmangel nachhaltig zu verbessern. Es sind viele unterschiedliche Maßnahmen notwendig, um Jugendliche in eine Lehrausbildung zu bringen. Neben einer regionalen Lehrlingsmesse werden Firmenpatenschaften für Schulklassen angeboten, Betriebsbesuche für Jugendliche organisiert sowie die vielen unterschiedlichen Berufsbilder und Karrierechancen auf verschiedenen Wegen vorgestellt. Die Wirtschaft zu verstehen sowie Schulen und Betriebe zu vernetzen, sind dabei zentrale Elemente der WKO-Projekte. 

Künftig werden alle Aktivitäten, die von der WKO Wels und deren regionalen Partnern organisiert werden, unter dem Titel „Zukunft | Lehre | Wels“ geführt. Es soll so eine regionale Marke kreiert werden, um langfristig der Lehrlingsausbildung Aufschwung zu geben. Vor allem muss auch bei den Eltern Bewusstsein dafür geschaffen werden, dass eine Lehre unzählige Karrieremöglichkeiten bietet.


Unsere Forderung für den Bezirk Wels-Stadt:
Neues, zeitgemäßes Verkehrskonzept für den öffentlichen und privaten Verkehr.

Der Wirtschaftsstandort Wels gewinnt zunehmend an Attraktivität. Aus Sicht der WKO Wels eine erfreuliche Entwicklung, die weiterhin mit Nachdruck unterstützt wird. In puncto Verkehr stößt hingegen die derzeitige Situation schon bald an ihre Grenzen, ist die Stadt Wels doch gerade durch die Bundesstraße 1 zentraler Dreh- und Angelpunkt Österreichs. 

Der steigende Verkehr in der Stadt erfordert deshalb aus Sicht der WKO Wels die Erarbeitung eines neuen, gesamtheitlichen Verkehrskonzeptes. Derzeit wird viel über Einzelmaßnahmen, aber sehr wenig über einen Gesamtverkehrsplan diskutiert. Die Wirtschaftskammer drängt auf die rasche Erstellung eines Gesamtverkehrskonzeptes, das sowohl den Individualverkehr als auch den öffentlichen Verkehr unter die Lupe nimmt.

Der Welser Verkehr braucht Mut zur echten Veränderung. Das Verkehrssystem ist in die Jahre gekommen und muss völlig neu gedacht werden. Wir schlagen einen zweistufigen Umsetzungsplan vor, der in einem ersten Schritt kurzfristig realisierbare Verkehrsverbesserungen bringt. In Ergänzung dazu braucht Wels eben ein neues, umfassendes Verkehrskonzept, welches sämtliche Bereiche des öffentlichen Verkehrs, des Individualverkehrs sowie des Radverkehrs umfasst.



Zusätzlich zu den Themen für unseren Bezirk gibt es eine Reihe von überregionalen Forderungen - zur Standortsicherung und zum Wohl unseres Landes. Was unsere Wirtschaft jetzt braucht, lesen Sie hier.