th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Gasthof Hotel Mayr-Stockinger GmbH, Ansfelden

1. Optimierung der Kundenbeziehungen/Neugeschäft/Zusatzgeschäft

 
  • Hotel: neben den Buchungsplattformen OTA, verstärkt Direktbuchungsmöglichkeit über eigene Homepage direkt in das Hotelprogramm, d.h. die Daten der Gäste werden übernommen und auch die Zuordnung der Zimmer erfolgt automatisch.
 
  • Gästebestellungen: werden durch Servicemitarbeiter mittels Ordermann aufgenommen, zusätzlich hat der Gast die Möglichkeit, online zu bestellen. Als einer der ersten Betriebe hatten wir eine Onlinebestellung www.stockis.at; ob Zimmerservice oder auch am Tisch, mit dem Handy kann der Gast selbst seine Bestellung aufgeben und die Bestellung kommt direkt zur Schank oder Küche. Dadurch starke Zunahme des Roomservices, da viele Alleinreisende nicht alleine im Restaurant sitzen möchten und dennoch einen Blick in die Onlinespeisekarte werfen – und der telefonische Bestellvorgang dadurch online passiert.
 

2. Kostenreduktion/Steigerung der Produktivität

 
  • Küche: Bildschirme statt Papier-Bons, jeder Küchenmitarbeiter hat den Blick auf die gesamte Bestellung, bzw. auf die nächsten Tische; das Annoncieren kann dadurch entfallen.
 
  • Bestellungen: über Scanner oder PDA möglich; ein einheitliches Bestellsystem über eine Einkaufskooperation ermöglicht über ein einheitliches System, Bestellungen bei unterschiedlichen Lieferanten; Bestellungen können dadurch auch außerhalb der Bürozeiten online durchgeführt werden; Telefonkontakte der Lieferanten werden weniger.
 
  • Dienstpläne: Dienstpläne werden online erstellt, d.h. jeder Mitarbeiter hat die Möglichkeit, seine Dienstplanwünsche einzutragen und hat auch den Überblick, wer parallel Dienst hat und das auch von Zuhause.
  • Hier würden wir uns noch eine für die Gastronomie passende APP wünschen, wo einerseits das „Durchtelefonieren“ für Aushilfen und Erstatzkräfte bzw. Mitarbeiter Einteilung per Handy-App möglich wird.
  • Reservierungen: Veranstaltungen werden in einem Kalender online verwaltet und eine automatische Synchronisation mit allen Betriebsbereichen Rezeption, Service, Küche, Chef erfolgt. Das geht so weit, dass ich als Chef jederzeit am Handy alle Veranstaltungen und Vorreservierungen im Überblick habe.
 
  • Zimmerplan: Ist auch synchron am Handy bzw. der „Zimmer sauber“-Status kann online eingegeben werden.
 
  • Bankgeschäfte: werden selbstverständlich mittels Internetbanking abgewickelt und auch jede Rechnung der Lieferanten gescannt und im „Georg“ hinterlegt.
 
  • Zeiterfassung: Digital mit Fingerprint, um den gesetzlichen Vorschriften gerecht zu werden.
 

Lichtsteuerung: über EIB für die öffentlichen Bereiche, d.h. für unsere große Hotelanlage können die wesentlichen Beleuchtungen automatisch nach der Dämmerung oder auch von allen PCs bzw. auch von der Restaurantkassa individuell gesteuert werden.

 

3. Mehrwert für Kunden durch neuartige Dienstleistungen

  

4. Neuartige Erlösmodelle