th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Barrierefreiheit in der Servicestelle Mürzzuschlag

Information für Kunden

Erreichbarkeit

Die Servicestelle kann mit öffentlichen Verkehrsmitteln barrierefrei erreicht werden. Die Servicestelle ist über zwei Bushaltestellen gut zu erreichen. Der Busbahnhof ist 250m entfernt, die Haltestelle Kaplanplatz ist 180m entfernt. Die Bahnhaltestelle ist 400 Meter entfernt.

Mit eigenem PKW erreicht man die Servicestelle über den Stadtplatz. Eigene PKW Stellplätze stehen nicht zur Verfügung. In der Umgebung der Servicestelle können die öffentlichen gebührenpflichtigen Parkplätze entsprechend genutzt werden, ein öffentlicher barrierefreier Stellplatz ist ca. 100 Meter entfernt.

Zugänglichkeit

Die Servicestelle

ist schwellen- und stufenlos über den Hintereingang erreichbar.

Die Regionalstelle hat Eingänge mit Drehflügeltüren.

Ist im 2 Obergeschoss gelegen und ist mit einem Treppenlift (bis zur Servicestelle im 2.OG) sowie einer nicht barrierefreien Aufzugsanlage zu erreichen (Ab dem Hochparterre). Die Aufzugsanlage weist Mängel in der Bedienung sowie der Größe der Kabine und der Durchgangslichte der Eingangstüren auf.

Es steht eine geschlechtsneutrale Barrierefreie Toilettenanlagen zur Verfügung.

Leit- und Orientierungssystem vorhanden

  • Torklingel mit Gegensprechanlage beim Haupteingang und Hintereingang
  • Richtungsanzeiger und Wegweiser
  • Tür- und Raumbeschriftungen
  • Kontrastreiche Kennzeichnung der Glasflächen und Glastüren

Verbindungswege

Gangbreite innerhalb der Servicestelle von zumindest 120 Zentimeter. 
Das Treppenhaus besitzt eine Breite von zumindest 110 Zentimeter
Treppen einseitig mit Handlauf
Ein- und Austrittsstufe kontrastierend markiert
Türbreiten von zumindest 90 Zentimeter
Anfahrbereiche und Bewegungsflächen vorhanden

Barrierefreie Sanitärraume

Die Toilettenanlage ist entsprechend B1600 ausgeführt und befindet sich im 2 OG.

Möblierung

Tische sind mit mind. 70 Zentimeter unterfahrbar

Spezieller Hinweis für gehörlose Menschen

Brauchen Sie für Ihr Beratungsgespräch die ÖGS (Österreichische Gebärdensprache), geben Sie uns das bitte bei der Terminabsprache bekannt, dass wir rechtzeitig eine/n Gebärdendolmetscher/in organisieren können.