th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Projekt U-Bahnbau U2/U5

Geförderte Unternehmensberatungsleistungen

Die Wiener Linien gaben am 09.11.2018 eine Verschiebung des Baustarts um 9-12 Monate bekannt. Was bedeutet das?

  • Die Tiefbauarbeiten des U-Bahn-Baus starten ca. 12 Monate später.
  • Bereits begonnene Vorarbeiten (z.B. Stromkabel-Umlegung, Kanalbauarbeiten) werden fertig gestellt. Weitere Vorarbeiten werden vorläufig ausgesetzt.
  • Die Sperre der U2 zwischen Karlsplatz und Schottentor wird verschoben (keine Sperre ab Juli 2019).
  • Die Sperre der U4 zwischen Karlsplatz und Längenfeldgasse (U4-Sanierung) findet planmäßig Juli-August 2019 statt.
  • Die Sperre der U4-Station Pilgramgasse findet planmäßig Februar 2019 bis Februar 2020 statt.
  • Die Buslinie 13A fährt im Jahr 2019 weiterhin auf der bekannten Route.

Bitte berücksichtigen Sie die zeitliche Änderung in Ihren betrieblichen Planungen.

Eine Großbaustelle, wie das Projekt U2/U5 stellt eine besondere Herausforderung für anrainende Betriebe dar. Der Ausbau der U-Bahn nimmt hier nicht zuletzt aufgrund des mehrjährigen Zeitrahmens eine Sonderstellung ein. Genaue Informationen über den Ablauf und eine auf das konkrete Unternehmen abgestimmte Beratung stellen einen wichtigen Baustein zur Vorbereitung und Begleitung dieser Herausforderung dar. Die Wirtschaftskammer Wien bietet daher als Ergänzung zu ihrem umfangreichen Informationsangebot auch geförderte Unternehmensberatungsleistungen durch Berater und Beraterinnen aus dem Beraterpool der Wirtschaftskammer Wien an.


Konkretes Beratungsangebot:

  1. Pflichtmodul: Ist-Analyse
    (4 Stunden zu 100% netto gefördert, exkl. USt)
  2. Weiterführende Schwerpunktberatung mit Analyseexperten
    (max. 10 Stunden mit € 60,00 gefördert)
  3. 2. Schwerpunktpunktberatung mit anderem Experten
    (4 Stunden kostenlos, max. 10 Stunden mit € 60,00 gefördert)


Pflichtmodul: Ist-Analyse

Beratungsinhalte:
In welchem Ausmaß ist das Unternehmen durch die Baumaßnahmen betroffen und welche (betriebswirtschaftliche) Auswirkungen haben diese auf die verschiedenen Bereiche des Unternehmens (Erscheinungsbild, Umsatz, Kundenfrequenz, Logistik)? 
Kurze Projektdefinition für eine weiterführende Beratung.

Förderung:
4 Stunden geförderte Beratung im Wert von insgesamt € 320,- netto. Diese Beratungsstunden werden zu 100% netto von der Wirtschaftskammer Wien finanziert und können nur einmalig in Anspruch genommen werden. Die USt muss vom Unternehmen getragen werden. Die Abrechnungsunterlagen müssen innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt der Förderzusage eingereicht werden.

Weiterführende Schwerpunktberatung mit Analyseexperten

Beratungsinhalte:
Strategie- und Perspektivenentwicklung
Welche Maßnahmen könnten in dieser Situation den beeinträchtigten Geschäftsgang verbessern, welche Alternativstrategien stehen zur Verfügung (Prüfung von Initiativprojekten, Standortwechsel (temporär), Nachfolgeplanung, Ausstiegsszenarien)? 

Finanzplanung und betriebswirtschaftliche Analyse
Welche finanziellen Auswirkungen haben die Bau-Maßnahmen voraussichtlich (Finanzanalyse, Planrechnung, Fortbestandsprognose), wie wirken sich gegensteuernde strategische Maßnahmen betriebswirtschaftlich aus?

Marketing 
Sind die aktuellen Marketinginstrumente (noch) geeignet, um entsprechend reagieren zu können oder sind andere Maßnahmen erforderlich  (Kundenanreizsysteme, Social Media/Internet Kommunikation, Preisentscheidungen, andere Kundenbindungsstrategien)?  

IT / Digitalisierung
Einschlägige Beratungsinhalte zu diesen Themenbereichen, soweit sie mit dem U-Bahn Projekt in Verbindung stehen und für die Absicherung des Unternehmens von Bedeutung sind.

Förderung:
Im Ausmaß von 10 Stunden, Wirtschaftskammer Wien-Zuschuss von € 60,- netto pro Stunde auf den Honorarsatz des Beraters bzw. der Beraterin. Der Beraterstundensatz ist individuell zu vereinbaren.


2. Schwerpunktpunktberatung mit anderem Experten

Beratungsinhalte:
Erarbeitung der in der Analyse geplanten Maßnahmen zu diesem Themenschwerpunkt bzw. Umsetzungsbegleitung. 

Förderung:
Analyse der Ausgangssituation für ein weiteres Schwerpunktthema. 4 Stunden geförderte Beratung im Wert von insgesamt € 320,- netto. Diese Beratungsstunden werden ebenfalls zur Gänze von der Wirtschaftskammer Wien finanziert und können nur für ein weiteres Schwerpunktthema  in Anspruch genommen werden. Die USt muss vom Unternehmen getragen werden.

Anschließend eine weitere Beratung im Ausmaß eines 10-Stunden-Blocks, Wirtschaftskammer Wien-Zuschuss von € 60,- netto pro Stunde auf den Honorarsatz des Beraters bzw. der Beraterin. Der Beraterstundensatz ist individuell zu vereinbaren.



Beraterauswahl

Es werden ausschließlich Berater/-innen aus dem Beraterpool der Unternehmensberatung der Wirtschaftskammer Wien eingesetzt, die über mehrjährige Beratungserfahrung in den genannten Themenbereichen und Branchen verfügen. Die Auswahl des Beratungsunternehmens erfolgt durch die Unternehmensberatung der Wirtschaftskammer Wien. 

Es gelten die aktuellen Förderrichtlinien für geförderte Beratungen der Unternehmensberatung der Wirtschaftskammer Wien. 

Die Antragstellung bei der Geförderten Unternehmensberatung der Wirtschaftskammer Wien ist ab 1.11.2018 online möglich und kann einmalig im Rahmen der budgetären Mittel in Anspruch genommen werden. Antragsberechtigt sind Unternehmen, die folgende Kriterien erfüllen. HINWEIS: Bitte prüfen Sie die Voraussetzungen genau. Unrichtige Angaben führen zum Verlust der Förderung.


Für die Beratungsanmeldung wählen Sie bitte beim Modul "Spezielle Beratungsangebote" > "U-Bahn U2/U5".

Hier geht´s zur BERATUNGSANMELDUNG


TIPP: Als zentraler Informationspool wurde die Website wko.at/wien/ubahn eingerichtet, die mit den wichtigsten Informationen und Links laufend befüllt wird.