Follow-up zum Webinar: “Warum (nicht) in Serbien investieren?“

Steuerliche Aspekte und Investitionsanreize für die Markterweiterung nach Serbien

Lesedauer: 1 Minute

Serbien

Aufgrund des steigenden Interesses internationaler und österreichischer Unternehmen an einer Markt- und Standorterweiterung in Serbien hat das AußenwirtschaftsCenter Belgrad am 16.3.2023 im Rahmen des Webinars „Warum (nicht) in Serbien investieren?“ mit Unterstützung zweier ortskundiger Experten die Vorteile und Investitionsanreize zum Aufbau einer Produktion, die steuerlichen Aspekte, aber auch die Nachteile eines solchen Vorhabens beleuchtet.

Mag. Chrstian Braunig von der Grazer Steuerberatungskanzlei Confida, der bereits seit der politischen Wende in Serbien angesiedelt ist, und Herr Nikola Jankovic von der serbischen Investment Promotion Agentur RAS haben im Webinar die grundlegenden Voraussetzungen für eine Firmen- bzw. Produktionsgründung in Serbien aufgezeigt und in weiterer Folge die Fragen der teilnehmenden österreichischen Unternehmen geklärt.  

Bei weiteren Fragen steht das AußenwirtschaftsCenter Belgrad Mitgliedern der Wirtschaftskammer Österreich gerne zur Verfügung belgrad@wko.at

Stand: 20.03.2023

Weitere interessante Artikel
  • Default Veranstaltungsbild Artikelseite mit grafischen Elementen

    27.10.2023

    EU erweitert Importverbot für Eisen und Stahl aus Russland
    Weiterlesen
  • Ausschreibungsmappen und Kugelschreiber sowie Brille

    22.02.2024

    Multilaterale Eureka-Ausschreibung Westbalkan
    Weiterlesen
  • Default Veranstaltungsbild Artikelseite mit grafischen Elementen

    22.09.2023

    Serbien: Schutzzölle auf Landwirtschaftsprodukte
    Weiterlesen